Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]

Steve Hackett The Night Siren
it25 Jubiläumsevent in Welkers 2017

header

Interview mit Arno Carstens

Die dritte Stimme auf "The Road" - ein Interview per E-Mail



Mike + The Mechanics sind zurück mit einem neuen Studioalbum und einer anschließenden Tournee durch Großbritannien, die Schweiz und Deutschland. Auf dem neuen Album, The Road, hört man die Sänger Tim Howar und Andrew Roachford, die auch zur Liveband gehören werden, sowie einen dritten Sänger, Arno Carstens, der auch einige Songs auf dem Album mitgeschrieben hat. Aber wer ist dieser Arno Carstens eigentlich und worin besteht oder bestand seine Rolle im neuen Mechanicsprojekt?

Arno Carstens ist ein mehrfach ausgezeichneter Singer/Songwriter und Gitarrist aus Südafrika, dessen Lebensmittelpunkt zwischen Kapstadt und London schwankt.
Während seiner Zeit als Leadsänger in Südafrikas beliebtester Rockband The Springbok Nude Girls und anschließend als Solokünstler hat Arno sieben Studioalben veröffentlicht und 18 Top-Ten-Singles. Er hat fünf South African Music Awards gewonnen und stand mit vielen Legenden der Musikszene auf der Bühne.

wonderful wildAuf ihren Europa-Tourneen hat Arno Gruppen wie U2, die Rolling Stones und The Police als Vorgruppe begleitet.

Arno Carstens' Debütalbum in Großbritannien, Wonderful Wild, ist am 26.April 2010 erschienen (Das Album ist bei amazon erhältlich). Wenn man den südafrikanischen Media Guide Top 100 glauben darf, war die Single Dreamer einer der größten Radiohits des Jahres 2010 - und Heartbreak Monday schaffte es ins Musikprogramm von BBC Radio 2 und Absolute Radio; die britische Presse pries das Stück als "eines der Stücke des Sommers 2010".

Ausführlichere Informationen gibt es natürlich noch auf Arnos offizieller Webseite.

Arno hat sich freundlicherweise zu einem kleinen E-Mail-Interview bereiterklärt, in dem wir einige Fragen zu seiner Beteiligung an den Mechanics klären wollten:

 

it: Wann und wie hast Du Mike Rutherford kennengelernt?

Arno: Mike Rutherford habe ich 2008 kennengelernt. Wir haben in John Giddings (http://www.solo.uk.com) einen gemeinsamen Freund, der uns einander vorgestellt hat, als ich in London wohnte und gerade mein drittes Soloalbum Wonderful Wild aufgenommen habe. John schickte Mike ein paar von meinen frühen Demos für Wonderful Wild, und daraus hat sich dann alles weitere ergeben.


it: Wie bist Du dann zu diesem Projekt gestoßen?

Arno: Das lief alles ganz natürlich ab. Ursprünglich waren wir ins Studio gegangen, um ein bisschen an den Stücken für mein Album herumzubasteln; da haben wir schon gemerkt, dass wir gerne zusammen arbeiten. Als Wonderful Wild dann fertig war, bat Mike mich, in seinem Studio vorbeizukommen und zu schauen, ob wir nicht ein paar Stücke zusammen schreiben könnten. Die drei Stücke auf The Road stammen daher.


it: Kanntest Du Mike und/oder die Musik von den Mechanikern schon, bevor Du zu dem Projekt gekommen bist?

Arno: Ja, klar. Ihre Musik ist überall, und gerade The Living Years ist in meiner Familie immer noch sehr beliebt.


2

it: War Dir klar, dass Du an einem neuen Mechanics-Album arbeitest?
Arno:
Ja.

it:
An wievielen Stücken hast Du mit Mike gearbeitet? Hast Du nur auf diesen drei Stücken gesungen oder gab es weitere?
Arno:
Es gibt drei Stücke auf The Road, an denen ich mitgeschrieben habe und auf denen ich auch singe, nämlich Background Noise, It Only Hurts For A While und Hunt You Down. Es war nie geplant, dass ich ein offizieller Mechaniker werde, und ich dachte ursprünglich, dass ich nur als Song-(Ko-)Autor an dem Projekt beteiligt sein würde, aber ich vermute, dass Mike am Ende meine Stimme gut genug gefiel, dass er mir die Ehre erwiesen hat, die Stücke, die ich eingespielt habe, auch auf das Album zu packen.


it: Warum bist du nicht bei der Band geblieben? Anders gefragt: Warum bist jetzt kein Mechaniker?
Arno:
Ich denke, ich bin gewissermaßen ein "Mechaniker-Lehrling" (ha ha). Sie haben eine gute Kernband, und ich bin im Moment auch sehr beschäftigt damit, mein Soloalbum Wonderful Wild live bekannt zu machen, und auch mit meiner ursprünglichen Band, den Springbok Nude Girls auf Tour.

it:
Hast Du vor, die drei Mechanics-Stücke bei Deinen Soloauftritten zu spielen?
Arno:
Das nicht, allerdings könnte Hunt You Down in einer dunkleren Form mit einem kleinen Orchester faszinierend sein.


bandit: Wie sehen Deine Zukunftspläne aus?
Arno:
Im Moment arbeite ich mit den Springbok Nude Girls an einem neuen Album, und wir werden noch in diesem Jahr eine Tournee durch Großbritannien und Südafrika unternehmen. Außerdem spielen wir im Juni beim Isle Of Wight-Festival; darauf freue ich mich schon sehr. Und ich nehme Material für mein nächstes Solo-Album auf.

it:
Wie wahrscheinlich ist es, dass Du mit Mike für ein weiteres Album ins Studio gehst?
Arno:
Ich hoffe, dass es dazu kommt. Abgesehen davon, dass es eine große Ehre für mich ist, mit ihm zu arbeiten, macht es Spaß und wir kommen gut miteinander aus.

it:
Wir danken Dir für dieses Kurzinterview.
Arno: Kein Problem.


Interview: Christian Gerhardts

Übersetzung: Martin Klinkhardt

AllMyWeb SEO CMS