Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]

Steve Hackett The Night Siren
it25 Jubiläumsevent in Welkers 2017

header


Full Band Tour 2004


Es gibt diese Zeiten, in denen man sich freut, in Deutschland zu wohnen. Erst im Mai / Juni 2004 war Ray Wilson in Acoustic-Formation mit seinem Bruder Steve und Keyboarder Irvin Duguid in Deutschland auf Tour, und schon im November, ein Jahr nach der Change-Tour präsentiert er wieder mit Full Band sein neues Album The Next Best Thing in deutschen Clubs.

Wie gewohnt beinhaltet Wilsons Set neben seinen eigenen Songs auch einige „Genesis-Klassiker“ sowie Songs seiner „Bandkollegen“ Collins und Gabriel.

Obwohl man ja eigentlich zu einem Ray Wilson-Konzert geht, überzeugen die Darbietungen alter Genesis-Songs wie Carpet Crawlers, Ripples und The Lamb Lies Down On Braodway nicht zuletzt Dank Keyboarder Irvin Duguid hundertprozentig. Die Entscheidung, den ausgebildeten Musiker aus Glasgow neben Studioaufnahmen auch auf Tour zu engagieren, wird durch eine Extraportion an Applaus gewürdigt.

Trotzdem fordert das Publikum zunehmend Wilsons eigene Songs, was durchaus eine positive Entwicklung ist. Hiervon werden ebenso die Songs aus Guaranteed Pure Zeiten Swing Your Bag und Airport Song abgefeiert, was Ray schon im Juni zu der nicht ganz ernst gemeinten Frage brachte, warum er sich beim Schreiben solche Mühe gibt, wenn wir so etwas lieben?!

Fast hat es den Anschein, dass diese Anfänge von Rays Musiker-Karriere schon einen gewissen Kultstatus besitzen...

Vor längerer Zeit entstanden auch die Stiltskin-Songs, die auf dieser Tour aus Rest In Peace, Footsteps, Rays Lieblings-Stiltskin-Song Sunshine And Butterflies und natürlich Inside bestehen.

Weitere Highlights sind die Songs vom neuen Album. Von The Next Best Thing präsentiert Wilson Ever The Reason, Sometimes, Magic Train, The Actor und Alone.

Das am ehesten an rockigere Zeiten erinnernde Pumpkinhead entfällt im Laufe der Tour, ebenso wie das schottische Outfit Rays im Kilt.

Ebenfalls vom neuen Album ist der Opener These Are The Changes. Obwohl die Studioversion nicht jeden voll überzeugen kann, wächst der Song live und zu Beginn der Konzerte zu wahrer Größe. Die Einspielung der amerikanischen Politiker-Ansprachen, zu der die Band die Bühne betritt, die sich langsam entwickelnde Energie des Songs, die Drums von Ashley McMillan und wahrscheinlich auch die persönliche Erwartung an den Abend verleihen These Are The Changes eine umwerfende Atmosphäre.

Ashley McMillan und sein Bruder Lawrie McMillan (Bassist), der zusätzlich einige Backing Vocals übernimmt, sind wie auch bei der Change Full–Band–Tour mit von der Partie.

Genauso wie die Songs Change, Another Day, Goodbye Baby Blue, Yesterday (was Ray zum spontanen Beatles-Medley bringt), und das von Rays Bruder Steve Wilson geschriebene Along The Way.

Auch Steve ist auf dieser Tour wieder dabei und zusätzlich zur Gitarre übernimmt er, bedingt durch den Wegfall der Sängerin Amanda Lyon, einen größeren Part der Backing Vocals. Wobei er besonders bei Gigs mit einer stärkeren Aussteuerung mit einer sehr guten, zu Ray passenden Stimme überrascht.

Nach zweieinhalb Stunden weiß man wieder, warum Ray gerade mit seinen Konzerten so begeistern kann. Es ist ein Abend mit guter Musik, sowie witzigen Stories, spontanen Witzen und Einfällen oder musikalischen Erkenntnissen (Ray singt: „Entschuldigung seems to be the hardest word“).

Wenn Ray dann zum wiederholten Mal auf der Tour vergisst, seine Mundharmonika umzuhängen, den Anfang eines Stücks in der falschen Tonart spielt, oder Steve sich bei Swing Your Bag über seinen eigenen Background-Gesang amüsiert, weiß man nicht, ob der Spaß auf oder vor der Bühne größer ist. Durch diese Details wird jeder Gig etwas Besonderes.

Und nach Ende des Konzerts, wenn sich die Band zum Publikum gesellt, kann man feststellen, dass die Freude an der Musik und die sympathische Erscheinung der Künstler nicht gespielt ist.

Wer diese Tour, von der Ray später sagt, dass sie seine „most enjoyable“ gewesen sei, verpasst hat, kann jetzt nachträglich einen kleinen Eindruck bekommen. Das mitgeschnittene Konzert von Worpswede, eines der besten Konzerte der Tour, wurde jetzt unter dem Namen Live auf Doppel-CD gepresst und kann auf Rays Webseite bestellt werden.


Autorin: Melanie Hohmeyer


Line Up der The Next Best Thing-Tour

Ray Wilson, Steve Wilson, Irvin Duguid, Ashley McMillan, Lawrie McMillan


Setlist, 3.10.2004, Worpswede, Music Hall
These Are The Changes
Goodbye Baby Blue
In The Air Tonight
Carpet Crawlers
Ever The Reason
Follow You Follow Me
Sarah
Change
Another Day
How High
Magic Train
Sunshine And Butterflies
Inside
Footsteps
I Can`t Dance
Gypsy
The Actor
Alone
Ripples
Along The Way
Biko
Lover's Leap
No Son Of Mine
Shipwrecked
Not About Us
Sometimes
The Lamb Lies Down On Broadway
Swing Your Bag
Knockin`on Heaven`s Door
The Airport Song
Rest In Peace


Tourarchiv: www.millionairhead.de


LIVE cover Live 2CD (32 Tracks)

Release Date: 9, Mai 2005 (Germany)

Ray Wilson


Ray Wilson - Genesis vs Stiltskin
CD + 2CD/DVD Boxset

Ray Wilson - Genesis vs Stiltskin<br>CD + 2CD/DVD Boxset Ray Wilson - Genesis vs StiltskinCD + 2CD/DVD Boxset kaufen bei amazon.de
Ray Wilson - Genesis vs StiltskinCD + 2CD/DVD Boxset Verse kaufen bei jpc.de
Ray Wilson - Genesis vs StiltskinCD + 2CD/DVD Boxset Verse kaufen bei bol.de

Das neue Stiltskin-Album Unfulfillment zusammen mit der 2CD/DVD Genesis Classic Live In Poznan im Schuber zum Sonderpreis.


RPWL feat. Ray Wilson - Roses (MaxiCD)

RPWL feat. Ray Wilson - Roses (MaxiCD) RPWL feat. Ray Wilson - Roses (MaxiCD) kaufen bei amazon.de

Ray Wilson sang diesen Song 2005 auf dem RPWL Album World Through My Eyes.


News zu Ray Wilson


Neue Inhalte zu Ray Wilson


AllMyWeb SEO CMS