Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]



DAS LEBEN DES PHIL

Chronologie der wichtigsten musikalischen und privaten Ereignisse

 

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)


1951: June Collins, Geschäftsführerin einer Weinhandlung und Greville Collins, Angestellter einer Versicherungsfirma, wohnhaft in Hounslow, werden am 30.1.1951 um 0.05 Uhr in Chiswick/London stolze Eltern ihres dritten Kindes Philip David Charles Collins.

1952: Familie Collins zieht nach Sheen um.

1954: Familie Collins zieht wieder zurück nach Hounslow.

1956: "Klein-Phil" kriegt im Alter von fünf Jahren sein erstes Mini-Schlagzeug.

1957: "Mittlerweile-Etwas-Größer-Phil" spielt die Rolle des Humpty-Dumpty im Weihnachtsmärchen Cinderella. Familie Collins samt Phil tritt des Öfteren im Richmond Yacht Club auf. Phil trommelt obendrein im selben Club als rhythmischer Begleiter eines Orgelspielers.

1958: "Mittlerweile-Noch-Etwas-Größer-Phil" belegt den ersten Platz bei einem Talentwettbewerb in einem Feriencamp.

1961: Phils Mutter beginnt als Booking Agent mit der Organisation von Auftritten und Engagements für die Barbara Speake Stage School. Phil wird daraufhin beispielsweise als Pullover-Model für Mode- oder Strickmusterhefte engagiert.

1962: Phil tauscht (im Fehlglauben, es sei die Seinige ...) die Modelleisenbahn seines Bruders Clive gegen das Schlagzeug eines Nachbarsjungen ein. Im gleichen Jahr besteht er die Prüfung für die höhere Schullaufbahn und wird in die Chiswick County Grammar School aufgenommen.

1963: Phil erhält zum Geburtstag ein neues Schlagzeug. Vaters Tante bringt ihm etwas Notenlesen und Klavier-Grundbegriffe bei. Am 8.8.63 führt die Bande um Ronald "Buster" Edwards den legendären Postraub durch (was 1988 für Phil eine spezielle Bedeutung erlangen sollte). Phil kauft sich seine ersten Rock-Alben: Please, Please Me von The Beatles, sowie die erste LP der Rolling Stones.

1964: Phil spielt am 31.3.64 als einer von 350 Komparsen im Beatles-Film A Hard Day's Night mit. Phil erhält für 15 Pfund pro Woche die Rolle des listigen Drückebergers Artful Dodger im Musical Oliver Twist, die er sieben Monate lang bis zu seinem Stimmbruch im New Theatre in der Martin's Lane spielt (zu dieser Rolle gehört auch der Song You've Got To Pick A Pocket Or Two). Infolge dessen wechselt er auf die Barbara Speake Stage School, wo er zum Musterschüler wird und Andrea Bertorelli und Lavinia Lang kennenlernt, die sein Herz noch viele Jahre beschäftigen sollten. Anno '64 und auch in den Jahren darauf nutzt er sein Traumpartner-Image und "geht" mehr oder weniger abwechselnd und gleichzeitig mit beiden ...

1965: Phil liebt Big-Band-Musik von Eric Delaney und Ray McVay und erhält Schlagzeugunterricht. Für die BBC-Sendung Junior Points Of View wird er als Off-Sprecher verpflichtet. Für kurze Zeit kehrt Phil in der Rolle des Noah Claypole zu Oliver Twist zurück. Circa 1965 wird die Schülerband The Real Thing gegründet: Phil trommelt, Andrea und Lavinia steuern die Backing Vocals bei. Das Programm umfasst Tamla Motown-Songs und Soul-Klassiker.

1966: Im britischen Fernsehen taucht Phil in Stubby Kaye's Silver Star Show auf. Im Bereich Musik wird er Stammgast, Helfer und Clubmitglied in Sohos sagenumwobenen Marquee Club in der Wardour Street 90. Im Ronnie Scott's Club sieht er ein beeindruckendes Konzert des Drummers Buddy Rich. Darüber hinaus kultet er mit Keith Moon von The Who, Yes mit Bill Bruford und Jon Anderson, eine Band namens The Action und hat keinen Bock mehr auf Schule. Phil lernt Ronnie Caryl kennen, der für einen einzigen Song bei einem Gig von The Real Thing mitspielt.

1967: Phil und Ronnie spielen als Komparsen im Musical Chitty Chitty Bang Bang, schwänzen Schule und werden dicke Freunde.

1968: Ronnie zieht zu Phil. Die Beiden musizieren und hören Platten ohne Ende. Phil spielt eine üppige Rolle in der Kinderfernsehproduktion Calamity The Cow, die letztlich weitestgehend herausgeschnitten wird ... Phil wirft kurz vor dem Abschluss an der Schauspielschule alles für die Musik hin, wird jedoch bei diversen Band-Vorspielsessions abgelehnt, bis er für eine gewisse Zeit bei der Cliff Charles Blues Band unterkommt. Es folgen Bands wie The Charge, The Freehold, Zox, The Radar Boys und ein Engament für einen gewissen John Walker. Phil und Ronnie spielen gemeinsam in der Hintergrundband der souligen Gladiators, die sich Hickory nennt und nach der Trennung alsbald den Grundstock für Flaming Youth bildet.

1969: Die Band Flaming Youth, bei der Phil trommelt und ab und zu singt, spielt in der Besetzung Phil Collins/Ronnie Caryl/Brian Chatton/Gordon Smith das Album Ark 2 mit Stücken von Ken Howard und Alan Blaikley ein, das im Herbst 1969 erscheint und im Musikblatt Melody Maker zum"Popalbum des Monats" gekürt wird. Trotz der Vorschusslorbeeren und einer ehrgeizigen Premiere mit Orchester im Londoner Lyceum bleibt der erhoffte Erfolg aus, Flaming Youth lösen sich bald auf. Im gleichen Jahr trennt sich Lavinia Lang von Phil, der sich nunmehr für einige Zeit ganz Andrea Bertorelli zuwendet.

1970: Im Melody Maker erscheint eine Anzeige: "Schlagzeuger mit Gespür für akustische Musik gesucht". Die Suchenden sind keine Geringeren als Genesis, die zum Vorspiel in Peter Gabriels Elternhaus in Chobham, Surrey einladen. Phil erhält den Job und steigt im August 1970 bei Genesis ein. Den ersten Gig mit Phil spielen Genesis am 30.8.70 im Marquee Club. Schon bald wird er von seinen neuen Band-Kollegen als Musiker mit dem richtigen Ohr für den gesamten Sound geschätzt. In der Retrospektive sagt Peter Gabriel aber auch: "Ich hatte das Gefühl, dass Genesis nicht seine natürliche musikalische Ausdrucksform war. (...) Er half uns lockerer zu werden."

1971: Im November erscheint Nursery Cryme, das erste Genesis-Album mit Phil, der die Hackett-Komposition For Absent Friends singt, was kaum bemerkt wird, da Phils Stimme der von Peter Gabriel überraschend ähnelt.
1972: Foxtrot erscheint im Oktober. Phils Ex-Freundin Andrea hat sich mittlerweile in ihrem Geburtsort Vancouver einen Kanadier geangelt. Am 8.8.72 bringt sie Joely zur Welt. Phil entwickelt derweil eine eher ablehnende Haltung zu Peter Gabriels Kostümtheater bei Genesis-Liveauftritten: "Mich hat es immer ein wenig frustriert, dass man der Musik nicht richtig zuhörte, man guckte ihr zu!" Am 24.12.72 stirbt Phils Vater.

1973: Genesis Live (August) und Selling England By The Pound (Oktober) erscheinen. Phil singt das Lied More Fool Me, das er gemeinsam mit Mike Rutherford geschrieben hatte.

1974: Phil trifft auf der Genesis-Amerika-Tour bei einem Konzert in Kanada im Januar '74 Andrea wieder. Aus alter Liebe wird neue Liebe und nach der Frühjahrstournee ziehen Andrea und die kleine Joely gemeinsam mit Phil nach Epsom, Surrey. Ex-Genesis-Gitarrist Anthony Phillips spielt mit Phil und Mike Rutherford seinen Silver Song und den Titel Only Your Love ein - das Ganze soll als Collins-Solo-Single erscheinen, was jedoch auf Eis gelegt wird. Im November legt sich das Lamm auf den Broadway nieder ...

1975: Im Mai '75 erklärt Peter Gabriel seinen Ausstieg bei Genesis. Auf Steve Hacketts Solo-Album Voyage Of The Acolyte singt Phil das großartige Star Of Sirius. Am 25.9.75 heiraten Phil und Andrea in der Kirche St. Joseph, Epsom, Surrey. Ronnie Caryl fungiert als Trauzeuge. Im Dezember findet in der London School Of Economics das erste Brand X-Konzert mit Phil am Schlagzeug statt.

Zu Phils ruheloser, musikalischer Energie, die ihn neben seinem Genesis- und Brand X-Engagement zu unzähligen Gastauftritten und später zu Produktionstätigkeiten animierte, meinte Phils damalige Ehefrau Andrea viele Jahre später: "Etwas trieb Phil an, immer weiter, er war schon mit 13, als wir uns auf der Schauspielschule kennenlernten, völlig auf seine Ziele konzentriert. Und die wollte er erreichen, koste es, was es wolle"

1976: Phil übernimmt nach längerer vergeblicher Suche nach einem Gabriel-Nachfolger den Gesangspart bei Genesis. Auf dem im Februar '76 erscheinenden Album A Trick Of The Tail überzeugt er alle Skeptiker. Die LP enthält unter anderem das raffinierte Stück Robbery, Assault & Battery, dass Tony Banks zusammen mit Phil komponierte. Im Frühjahr '76 zieht Phil mit der mittlerweile schwangeren Andrea nach Ealing um. In Hamilton, Ontario geben Genesis am 31.3.76 ihr erstes Konzert mit Phil als Frontmann. Am Schlagzeug sitzt der Yes-, King Crimson- und Brand X-erfahrene Bill Bruford. Im Juli '76 erscheint das erste Brand X-Album Unorthodox Behaviour. Am 14.9.76 wird Simon Collins im Queen Charlotte's Hospital, Hammersmith geboren. Ende Dezember erscheint das zweite Genesis-Album innerhalb eines Jahres: Wind & Wuthering inklusive des Collins/Hackett-Stücks Blood On The Rooftops und des Banks/Collins-Instrumentals Wot Gorilla?. Silvester '76 kriegen sich Phil und Andrea heftig verbal in die Haare - der Anfang vom späteren, bitteren Ende ...

1977: Chester Thompson übernimmt am 1.1.77 im Londoner Rainbow erstmals den Live-Schlagzeug-Part bei Genesis. Brand X bringen im April '77 das Studio-Album Morrocan Roll heraus, das mit Sun In The Night erstmals ein Gesangstück und mit Why Should I Lend You Mine ... eine Collins-Komposition enthält. Im November wird die instrumentale Live-LP Livestock nachgeschoben. Doch damit nicht genug: Phil Collins singt auf dem Anthony Phillips-Werk The Geese And The Ghost zwei Songs, darunter das wunderschöne Which Way The Wind Blows. Im Herbst '77 verlässt Gitarrist Steve Hackett Genesis mitten in den Abmisch-Arbeiten zum im Oktober erscheinenden Live-Klassiker Seconds Out.

1978: Im April '78 erscheint das Genesis-Album And Then There Were Three (Phil trägt gemeinsam mit Tony Banks den Titel Scenes From A Night's Dream bei). Phil und Andrea ziehen im Frühsommer in das neu gekaufte Haus "Old Croft" in Shalford, Surrey, was zu Rettung ihrer Ehe beitragen soll. Phil geht mit Genesis auf Tour, Andrea stürzt sich in ihrer Einsamkeit in eine Affäre mit einem anderen Mann ...

1979: Andrea flüchtet mit Joely (mittlerweile längst von Phil adoptiert) und Simon nach Vancouver zu ihrer Mutter. Im April '79 kommt es zur endgültigen Trennung, Andrea zieht nach Ealing. Musikalisch ist Phil mit Aufnahmesessions für das Stephen Bishop-Album Red Cab To Manhattan beschäftigt (an denen auch Eric Clapton teilnimmt) und spielt ein paar Gigs mit Peter Gabriel und John Martyn. Im September '79 erscheint die Brand X-LP Product, inklusive dem Collins-Stück ... And So To F... . Im Herbst '79 finden sich Genesis in Phils Landhaus ein um das nächste Album anzugehen. Platz hat Phil dort ja jetzt genug ...

1980: Phils Ehe ist futsch, Genesis veröffentlichen im März Duke(inklusive Please Don't Ask und Misunderstanding von Collins) und gehen auf Tournee. Bei einem Konzert in Los Angeles am 27.5.80 trifft Phil erstmals seine spätere Frau Jill Tavelman im Rainbow Bar And Grill. Brand X gehen im April mit Do They Hurt? langsam aber sicher dem Ende entgegen und Ex-Genesis-Kumpel Peter Gabriel engagiert Phil für sein drittes Album, was die experimentelle Geburtstunde für den prägnanten Schlagzeug-Sound bedeutet, der in den Folgejahren zu Phils Markenzeichen wird. John Martyn engagiert Phil für seine LP Grace And Danger als Drummer.

1981: Im Februar '81 kommt es zur Veröffentlichung eines, wenn nicht gar des wichtigsten Meilensteins in Phil Musikerleben: Die musikalische Verarbeitung des für alle Beteiligten leidvollen Hickhacks mit Noch-Ehefrau Andrea endet in seinem ersten Solo-AlbumFace Value, das vor allem durch den brachialen Schlagzeugbreak von In The Air Tonight in die Musikgeschichte eingeht - die Scheidung indes lässt sich nicht mehr verhindern ...

Die zweite Studio-Zusammenarbeit mit John Martyn sieht Phil nicht nur am Schlagzeug, sondern erstmals hörbar auch auf dem Produzentenstuhl: Glorious Fool nennt sich das Ergebnis. Weitere Eckpfeiler dieses Jahres sind Phils erster Solo-Auftritt beim "Secret Policeman's Other Ball" im Londoner Drury Lane Theatre am 11.9.81, bei dem er in Begleitung von Daryl Stuermer (Gitarre, Banjo) In The Air Tonight und The Roof Is Leaking am Klavier zum Besten gibt. Ebenfalls markant ist die musikalische Veränderung bei Genesis. Mit Abacab (September '81), aufgenommen im neuen, eigenen Studio "The Farm" in Surrey, beschreiten Banks, Collins und Rutherford neue, für eingefleischte Fans gewöhnungsbedürftige Wege. Phil steuert den Song Man On The Corner bei. Kleine Randnotiz über eine kleine Reunion: Auf dem Album Playing For Time des Ex-Flaming Youth-Mitstreiters Brian Chatton spielt Phil Schlagzeug.

1982: Der Brand X-Abgesang manifestiert sich im September mit einer Art Reste-Sampler namens Is There Anything About?, ohne dass sich die Band noch einmal getroffen hätte. Aus Phils Sicht weitaus wichtiger ist seine produktive Zusammenarbeit mit Frida von ABBA, deren Solo-LP Something's Going On wie ein Collins-Album mit anderem Gesang klingt. Genesis veröffentlichen im Juni Three Sides Live, während Phil im November '82 sein zweites Solo-Werk Hello, I Must Be Going herausbringt, benannt nach einer Biographie von Charlotte Chandler über Jills Patenonkel (!) Groucho Marx von den Marx-Brothers. Der Supremes-Song You Can't Hurry Love avanciert in Phils Neubearbeitung nebst Kult-Video zum Hit. Im Dezember geht Collins erstmals auf Solo-Tournee. Nicht unerwähnt bleiben darf das einmalige Genesis-Reunion-Konzert am 2.10.82 in Milton Keynes, das Peter Gabriels finanzielle Probleme lösen hilft, die aus dessen WOMAD-Engagement resultierten.

1983: Phil verlobt sich mit Jill, trommelt auf Robert Plants The Principle Of Moments, liefert im Oktober auf dem Genesis-Album Genesis bei Mama einen gänsehauterzeugenden Gesang ab, erarbeitet aus dem Face Value-Relikt How Can You Sit There den Titelsong Against All Odds für den gleichnamigen Film und beginnt sein Engagement für die Wohltätigkeitsorganisation Prince's Trust.

1984: Against All Odds erklimmt die Nummer Eins in den amerikanischen Charts. Earth, Wind & Fire-Mann Philip Bailey entscheidet sich, Phil als Produzenten seines Albums Chinese Wall zu engagieren, das den von Bailey, Collins und Bassist Nathan East gemeinsam geschriebenen Hit Easy Lover enthält. Auch an Adam Ants LP Strip ist Phil produktiv beteiligt. Am 4.8.84 erleben das Standesamt Guildford und die Kirche in Shalford den Beginn von Phils zweiter Ehe. Das Jahr wird beschlossen mit der Band Aid-Frage Do They Know It's Christmas? - Phil spielt dabei Schlagzeug.

1985: Auch ohne feinen Anzug gelingt Phil mit No Jacket Required (April '85) ein drittes Solo-Album, das einen Hit nach dem anderen abwirft: Sussudio, One More Night und Don't Lose My Number klettern in die Charts. Weniger erfolgreich ist Phils Zusammenarbeit mit Eric Clapton, dessen Behind The Sun einige zu wenig beachtete Juwelen enthält. Eine junge Dame namens Marylin Martin singt mit Phil die Stephen Bishop-Ballade Separate Lives, die den Kinofilm White Nights ziert. Am 13.7.85 findet in London und Philadelphia das von Bob Geldof organisierte Live Aid-Konzert statt: Phil tritt in England solo, sowie mit Sting und Branford Marsalis auf, fliegt mit der Concorde in die USA und tut dort das Gleiche mit Eric Clapton und Led Zeppelin. Bei alledem findet Collins auch noch Zeit, als Phil Mayhew (!) in der Miami Vice-Folge Phil The Shill (Phils Tricks) mitzuwirken, die am 13.12.85 in den USA zu sehen ist.

1986: ... ist ein Genesis-Jahr, geprägt von der sensationell erfolgreichen neuen LP Invisible Touch (Juni '86). Darüber hinaus arbeitet Phil als Produzent mit Howard Jones an No One Is To Blame und mit Eric Clapton an August.

1987: ... ist erneut ein Genesis-Jahr mit einer ausgiebigen Invisible Tour

1988: Am 14.5.88 feiert Atlantic Records 40. Geburtstag im Madison Square Garden. Phil spielt solo, mit Genesis und mit der Blues Brothers Band. Am 15.9.88 kommt es zur Uraufführung des ersten abendfüllenden Spielfilms mit Phil Collins in der Hauptrolle: Buster heißt das Werk, zu dessen Soundtrack Phil ebenfalls nicht unerheblich beiträgt. Die deutsche Version, die am 3.11.88 in die Kinos kommt, verliert durch die Synchronisation an Charme.

1989: Am 18.3.89 erblicken die kleine Lily Collins und im November des Jahres das vierte Collins-Solo-Album ...But Seriously das Licht der Welt. Der Song Another Day In Paradise ist für Phil der Beginn seines Engagements für die National Coalition For The Homeless. Im gleichen Jahr taucht Phil noch auf Stephen Bishops Album Bowling In Paris auf und spielt den "Uncle Sam" bei Aufführungen von The Whos Rockoper Tommy in London und Los Angeles.

1990: Die Live-CD Serious Hits ... Live! erscheint am 5.11.90. Die Fans dürsten nach einem kompletten Livemitschnitt; der Durst wird immerhin durch ein Live-Video des kompletten Berliner Konzertes gestillt.

1991: Phil begibt sich ein letztes Mal mit Genesis ins Studio und spielt das Album We Can't Dance mit ein, das am 11. November erscheint. Für das Lamont Dozier-Album Inside Seduction produziert Phil den Song The Quiet's Too Loud, den er gemeinsam mit Dozier geschrieben hatte. In Steven Spielbergs Peter Pan-Story Hook mit Robin Williams taucht Phil in einer winzigen Nebenrolle als "Police-Inspector Good" auf. Die Dreharbeiten am Spielfilm Frauds beginnen.

1992: Phils Ehe mit Jill gerät ins Trudeln. Bei einem Genesis-Konzert in Los Angeles am 18.6.92 trifft Phil nach 20 Jahren auf seine Ex-Flamme Lavinia Lang - der Beginn einer dreimonatigen Affäre, nach deren Ende sich Lavinia wieder ihrem Mann zuwendet. Jill und Phil versuchen alles wieder zu kitten, was jedoch scheitert. Genesis veröffentlichen am 16.11.92 die Live-CD The Way We Walk Vol. 1: The Shorts.

1993: Phil forciert dreifach seine Schauspielkarriere: Im Film And The Band Played On (Deutscher Kinostart mit dem Titel Und das Leben geht weiter am 3.2.94) spielt er eine kleine Rolle als homosexueller Saunabesitzer. Im bizarren Kurzfilm Calliope tritt Phil als Krimi-Autor Jackson Dover vor die Kamera. Darüber hinaus bekleidet Phil eine Hauptrolle im oben erwähnten Frauds (Deutscher Kinostart unter dem Titel Ein schräger Vogel am 10.6.93; späterer TV-Titel: Ein mörderischer Betrüger) - weniger publikumswirksam als Buster gerät dieses australische Werk unverdienterweise zum Flop, was jedoch nichts über seine Qualität aussagt. Ein Benefiz-Auftritt als The Ruins Band mit Genesis und allen möglichen Rockgrößen von Pink Floyd bis Eric Clapton am 18.9.93 in den südenglischen Cowdray Ruins gibt Phil inmitten der Aufnahmen zu seinem intimen Solo-Album Both Sides ein erstes Signal, dass es für ihn an der Zeit ist Genesis zu verlassen. Genesis veröffentlichen am 18. Januar The Way We Walk Vol. 2: The Longs und Phil bringt am 8.11.93 sein erwähntes fünftes Studio-Album heraus, das er im Komplett-Alleingang einspielte, was einerseits das Markenzeichen dieses Werks ist, worunter es jedoch hie und da auch krankt. Phil übernimmt für David Crosbys Thousand Roads, auf dem auch das Collins/Crosby-Duett Hero seinen Platz findet, den Posten des Produzenten.

1994: Phil und Jill leben getrennt. Am 24.4.94 lernt Phil Orianne Cevey kennen, die als Dolmetscherin zum Both Sides-Tour-Tross gestoßen war. Die Tour durch Nordamerika und Europa nimmt das gesamte Jahr in Anspruch. Am 30.8.94 spielt Phil sein "Unplugged"-Konzert für MTV, das erst sehr viel später und leider extrem gekürzt gesendet wird.

1995: Die Both Sides-Tour wird im "Rest der Welt" fortgesetzt und bring Phil erstmals auch nach Afrika, Südostasien und den spanisch-sprachigen Teil Südamerikas. Phil spricht eine Synchron-Stimme im Zeichentrickfilm Balto - Ein Hund mit dem Herzen eines Helden und verlegt seinen Hauptwohnsitz zu Orianne in die Schweiz.

1996: 27.1.96: Phil weitet in Genf sein wohltätiges Engagement mit einem Konzert zugunsten der Krebsforschung aus. Am 28. März 1996 verlässt Phil Genesis - ohne Groll, ohne großes Bohei und in aller Freundschaft. Im Juli finden die ersten Konzerte der Phil Collins Big Band mit Musikern des WDR statt: Geboten werden unter anderem auch Stücke von Genesis und Phil! Im Oktober zeigt sich Phils neues Lebensgefühl in seinem sechsten Solo-Album Dance Into The Light.

1997: Phil beginnt mit seinen Arbeiten am Soundtrack zum Disney-Film Tarzan, trommelt ein drittes Mal für John Martyn (and.) und wirkt am 15.9.97 neben Paul McCartney, Sting, Mark Knopfler und vielen Anderen beim Benefizkonzert "Music For Montserrat" mit.

1998: Genesis beglücken am 22.6.98 ihre Fans mit der langersehnten Vierfach-CD-Box Archive 1967-1975, die (teilweise nachbearbeitete) Live-, Studio- und Demoaufnahmen aus den Jahren '67 - '75 enthält. Bereits am 11.5.98 hatte sich der ganze Verein samt Collins-Vorvorgänger John Silver zu einer "Pressekonferenz-Reunion" zusammengefunden. Der Collins-Sampler ...Hits erscheint im Oktober und vermag trotz einer Coverversion des Songs True Colours weitaus weniger zu beeindrucken.

1999: Am 11.3.99 wird Tarzan in Las Vegas uraufgeführt, kommt aber erst am 18.7. in den USA in die Kinos (Deutschlandpremiere: 30.10.99). Im Mai erscheinen zeitgleich zwei neue Collins-"Scheiben": Erstens das Phil Collins Big Band-Album A Hot Night In Paris, das wie bereits Serious Hits ... Live! nur Ausschnitte aus dem Gesamtprogramm enthält - der Fan lechzt vergeblich nach Wot Gorilla?, The West Side oder Hand In Hand. Zweitens liefert Phil seinen ehrgeizigen Soundtrack zu Tarzan in englischer und am 8.11.99 auch in deutscher (!) Sprache ab. You'll Be In My Heart wird zum Hit. Am 24.7.99 heiratet Phil in Lausanne 'seine' Orianne; im Rahmen der Feierlichkeiten kommt es zu einer Genesis-Reunion mit "Live-Mechanic" Jamie Moses an der Gitarre Am 25.10.99 erscheint der Genesis-Sampler Turn It On Again - The Hits mit einer Neuaufnahme des Lamb-Klassikers Carpet Crawlers, die im Dunstkreis der Archive-Box entstanden war. Das Jahr 1999 erlebt zudem eine Premiere in Form der ersten Simon Collins-CD All Of Who You Are, die am 20.9.99 erscheint. Phil "Pops" Collins unterstützt seinen Sohn mit Hintergrundgesang im Titel Pride.

2000: Nach und nach erscheinen weitere, fremdsprachige Tarzan-Versionen in Französisch, Spanisch und Italienisch. Phil hat mal wieder Zeit zum "schauspielern": When The Pipers Play über die Entwicklung des Dudelsacks hat am 10.2.2000 Premiere. Im Herbst kommt es anlässlich einer Ehrung von Tony Smith zu einer "kleinen Reunion". Genesis, bestehend aus Phil, Tony Banks, Mike Rutherford uns Daryl Suermer, spielen einen kleinen Set. Im Publikum ist auch Peter Gabriel, der nach dem Konzert zum Fotoshooting auf die Bühne kommt. 2000 erschien auch das zweite Genesis Archive Box-Set. Erneut gab es Reunion-Gerüchte, die sich aber wieder nicht bestätigten.

2001: Phil erleidet bei den Aufnahmen seines neuen Albums einen Hörsturz und bekommt auf einem Ohr sein Hörvermögen nicht mehr 100%ig zurück. Phil erklärt, nur noch sporadisch auftreten zu wollen. Am 21. April wird Phil Vater eines weiteren Sohnes namens Nicholas.

2002: Im Sommer drummt Phil für fast jeden musikalischen Gast beim Queen Jubilee Konzert im Garten des Buckingham Palace, darunter Annie Lennox, Ozzy Osbourne und Queen. Im Herbst erscheint sein neues Album Testify, das aber weder künstlerisch noch kommerziell an seine früheren Werke heranreichen kann. Nur zwei Konzerte spielt Phil in London und Hamburg, um das Album zu promoten.

2003: Sein zweiter Disney-Soundtrack, Brother Bear, erscheint erneut in verschiedenen Sprachen, diesmal auch auf japanisch. Diesmal hat Phil auch die Hintergrundmusik geschrieben. Eine BBC-Dokumentation, A Life Less Ordinary, erscheint auf DVD und verzückt Kritiker und Fans. Im Herbst kündigt Phil an, ein letztes mal auf Tour gehen zu wollen..

2004: Das Jahr steht ganz im Zeichen seiner First Final Farewell Tour. Phil beteuert mehrfach, dass dies seine letzte Konzertreise sein wird. Doch mit den Shows in Europa und USA war die Tour noch nicht zu Ende. Doch die DVD zur Tour - Finally...The First Farewell Tour - erscheint ebenso wie eine weitere Best-of Zusammenstellung, die Love Songs. Im Sommer stellt sich Phil zum ersten mal für ein it-Interview zur Verfügung. Am 1. Dezember wird Phil erneut Vater eines Sohnes, Mathew Thomas.

2005: Phil arbeitet an der Musical-Version von Walt Disney's Tarzan. Mittlerweile gibt es auch einen zweiten Tarzan-Film mit zwei neuen Collins-Songs, aber keinem neuen Soundtrack. Phil tritt in Genf zusammen mit der Genesis Coverband The Musical Box bei dem gleichnamigen Song während der Zugaben auf. Im Herbst kommt Phil doch noch einmal für zwei Konzerte nach Deutschland. Der dritte Teil seiner Farewell Tour führt ihn aber hauptsächlich nach Osteuropa und den nahen Osten - der Abschied geht weiter...

2006: Anfang des Jahres gibt Phil Collins offiziell die Trennung von seiner dritten Ehefrau Orianne bekannt. Die endgültige Scheidung wird jedoch erst im August 2008 vollzogen. Im Frühjahr feiert Disney's Tarzan-Musical im Richard Rodgers Theater am New Yorker Broadway Premiere. Hierzu erscheint ein Cast-Album, auf dem auch das von Phil Collins gesungene Everything That I Am zu finden ist. Die übrigen Songs stammen zwar aus seiner Feder, werden aber von den Darstellern gesungen. Um das Tarzan Musical zu promoten tritt Phil unter anderem im US-Fernsehen und bei einer Award-Show in Rotterdam auf.
Nachdem im Herbst erste geheime Proben in New York stattgefunden haben und sich dabei die Gerüchte immer weiter verdichteten, wird im November auf einer Pressekonferenz in London bekannt gegeben, dass Genesis 2007 mit Phil Collins als Leadsänger auf ihre Turn It On Again Tour gehen werden. Neues Material erscheint in diesem Zusammenhang allerdings nicht.

2007: Nach New York wird im April in Scheveningen, Niederlande das zweite Tarzan-Musical eröffnet. Dagegen wird es am Broadway im Juli nach nur gut einem Jahr mangels Erfolg wieder abgesetzt. Im Sommer tourt Phil mit Genesis durch europäische Stadien und tritt dabei auch insgesamt neun Mal in Deutschland auf. Die Tour beginnt in Helsinki. Das zweite Konzert in Düsseldorf wird live in britische Kinos übertragen. Höhepunkt der Reunion ist das Abschlusskonzert der Europatour auf dem Circus Maximus in Rom, wo Genesis kostenlos vor geschätzten 500.000 Menschen spielen. Die Show wird zudem vom Fernsehen aufgezeichnet und für die Tour-DVD gefilmt. Im Herbst wird die Reunion mit Konzerten in den USA und Kanada fortgesetzt, wo sie schließlich im Oktober im Hollywood Bowl in Los Angeles endet. Auf der Tour wird an den Verkaufsständen erstmals die DVD The Long Goodnight angeboten, eine Hintergrund-Dokumentation der 2005er First Final Farewell Tour. Im Laufe des Jahres erscheinen die ersten Genesis-Boxsets mit 5.1-Remixen aller Studioalben auf SACD-Hybrid/DVD-Doppeldisks. Den Anfang macht die Ära 1976-1982, es folgt im Herbst 1983-1998.

Phil trommelt zusammen mit seinem Sohn Simon auf dessen Album U Catastrophe auf dem Stück The Big Bang in einer Art Drum-Duell.

2008: Das letzte Genesis-Boxset mit den Studioalben von 1970-1975 erscheint. Im Februar wird im schwedischen Kristianstad ein weiterer Ableger von Disney's Tarzan-Musical eröffnet. Bei Sat.1 wird im Rahmen der Casting-Show "Ich Tarzan, du Jane" das Hauptdarstellerpaar für die deutsche Musicalversion gesucht. Höhepunkt ist der Live-Auftritt von Phil Collins in der Finalshow, wo er allerdings nicht singt sondern nur in der Jury sitzt. Im Mai findet im Odeon-Kino in London-Kensington die Premiere der Genesis Tourdokumentation Come Rain Or Shine statt, die parallel unter anderem auch in deutsche Kinos übertragen wird. Phil Collins, Tony Banks und Mike Rutherford sind live in Kensington dabei und stehen den anwesenden Fans anschließend für Fragen zur Verfügung. Die Tour-DVD When In Rome 2007 mit dem Konzert vom Circus Maximus erscheint kurz darauf. Das deutsche Tarzan-Musical feiert im Oktober in der Neuen Flora in Hamburg Premiere. Ende November gibt Phil Collins erstmals seit 2005 ein Solo-Konzert. An der Internationalen Schule in Genf, die sein Sohn Nicholas besucht, spielt er allerdings nur exklusiv für die Eltern der Schulkinder.

2009: Phil Collins schließt seine offizielle Internetseite. In einem Interview erwähnt Daryl Stuermer, dass Phil aktuell an einem Album mit Coversongs arbeitet. Im Herbst wird eine Box mit 5.1-Remixen der Genesis-Livealben erscheinen, später zudem noch eine DVD-Box mit allen Konzertfilmen. Schließlich schockiert eine Meldung die Fan-Welt: Phil Collins hat sich eine ernsthafte Halswirbelverletzung zugezogen, die ihn zu einer Operation zwang. Seit dem kann Phil nicht mehr richtig Schlagzeug spielen, da er kein Gefühl in den Fingern seiner linken Hand hat.

2010: Phil arbeitet ungeachtet seiner gesundheitlichen Probleme an seinem neuen Album. Es sickert durch, dass Mitglieder der legendären Funk Brothers an dem Album beteiligt sind, für das mindestens 25 Songs eingespielt werden. Phil reist im März zusammen mit Steve Hackett, Tony Banks und Mike Rutherford zur Einführung in die Rock'n'Roll Hall of Fame im März, jedoch gibt es keine Live-Performance. Im Frühjahr geht außerdem seine offizielle Seite wieder ans Netz und es wird ein Werbevideo mit einer Art Karriereschau von Collins veröffentlicht. Es endet mit Phils Worten "I haven't finished yet" und man hört die ersten Töne seines neuen Albums. Im Sommer spielt Collins eine handvoll Showcase-Konzerte, um sein Motown-Album zu promoten. Eine Tour schließt er aus. Im September erscheint Going Back in insgesamt sechs Formaten. Im Herbst tritt er bei der Prince's Trust Gala in der Royal Albert Hall auf und spielt erstmals wieder Schlagzeug - ohne Tape.

2011: Im Januar wird Phil 60 Jahre alt - Grund genug für einen launischen Rückblick auf seine Karriere. Zur selben Zeit ranken wilde Gerüchte zur gesundheitlichen Situation und seines Rücktritts aus dem Business, die er schließlich in einer persönlichen Erklärung ins rechte Licht rückte. Dennoch bleib die Gesundheit das zentrale Thema im Jahr 2011. Entsprechend gab es auch keine Auftritte. Im Dezember gab es zumindest wieder eine öffentlichen Auftritt im Rahmen der Little Dreams Foundation. Seinen offiziellen Fanclub, der von Warner Music bestrieben wird, stellt er Ende des Jahres ein.

2012: Es wird ruhig um Phil. Nur das 2004er Montreux-Konzert erscheint auf Blu-ray. Live At Montreux enthält als Leckerbissen aber auch das 1996er Big Band Konzert. Außerdem veröffentlicht er sein Buch The Alamo And Beyond: A Collector's Journey.

2013: Es bleibt ruhig im Collins-Lager - bis zur Premiere des Tarzan-Musicals in Stuttgart im November. Collins berichtet, dass er wieder Musik schreibt und sich auch Konzerte, sogar eine Genesis-Tour vorstellen kann.

2014: Phil Collins konkretisiert seine Pläne: Er arbeitet bereits mit Adele an neuen Songs. Später im Jahr gibt er bekannt, dass diese Pläne nicht realisiert werden. Im Frühjahr kommt er mit seinen Genesis-Kollegen zusammen, um Interviews für die Dokumentation Sum Of The Parts zu führen. Im Spätsommer probt er drei Wochen mit seiner Band (an den Drums sitzt allerdings Jason Bonham), um die Möglichkeit von Konzerten oder einer Tournee zu eruieren. Er entscheidet sich, vorerst nicht auf Tour zu gehen. Einen Auftritt im Rahmen der Little Dreams Foundation zum Jahresende muss er gesundheitsbedingt absagen.

2015: Ende des Jahres sollen nach und nach seine Soloalben neu aufgelegt werden. Gesundheitliche Probleme führen jedoch dazu, dass die Veröffentlichung und die gesamte damit verbundene Kampagne auf den Januar 2016 verschoben werden. Außerdem gibt Phil Collins bekannt, dass er im Herbst 2016 seine Autobiografie herausbringen möchte.

2016: Das Jahr beginnt mit der paarweisen Wiederveröffentlichung seiner Soloalben. Im März spielt Phil für die Little Dreams Foundation in Miami sein erstes Live-Konzert seit 2010. Hierbei spielt allerdings sein Sohn Nicholas Schlagzeug. Phil läuft nach seiner Rücken-OP im Vorjahr und einer Fußverletzung noch auf einer Krücke. Privat verkündet Phil parallel, dass er bereits seit Mitte 2015 wieder mit seiner Ex-Frau Orianne zusammenlebt und sie inzwischen wieder ein Paar sind.


Autor: Bernd Vormwald (bis 2000), Christian Gerhardts + Ulrich Klemt (ab 2000)

Stand: März 2016

Phil Collins


The Musical Box
A Trick Of The Tail - Tour 2008

Ray Wilson live
01.10. Hamburg - CCH 2 Ticket kaufen
02.10. Frankfurt - Jahrhunderthalle Ticket kaufen
03.10. Frankfurt - Jahrhunderthalle
Ticket kaufen
04.10. Stuttgart - Liederhalle
Ticket kaufen
08.10. Uetrecht - Vredenburg
Ticket kaufen
09.10. Duisburg - Theater am Marientor
Ticket kaufen
10.10. Nijmegen - De Vereeniging
Ticket kaufen
11.10. Lüttich - Le Forum
Ticket kaufen
12.10. Brüssel - Cirque Royal
Ticket kaufen
27.10. Essen - Grugahalle Ticket kaufen
31.10. Pratteln - Z7 Ticket kaufen
01.11. Pratteln - Z7 Ticket kaufen

Ray Wilson: Tourdaten 2008

Ray Wilson live
22.07. Berlin - Zitadelle Ticket kaufen
23.08. Lübeck - Strandsalon Ticket kaufen
24.08. Bochum - ZFR Ticket kaufen
28.08. Hannover - EXPO
30.08. Handelsleben - Stadtfest
02.09. Cunewalde - Gasthaus Blaue Kugel Ticket kaufen
05.09. Pirna - Q24 Ticket kaufen
06.09. Gelsenkirchen - Christuskirche
07.09. Duisburg - Parkhaus Ticket kaufen
10.09. Reinheim - Weinhof Ticket kaufen
11.09. Herne - Kulturkneipe Sonne Ticket kaufen
12.09. Datteln - Schützenplatz am Schemm Ticket kaufen
13.09. Hildesheim - Knochenhaueramtshaus Ticket kaufen
14.09. Buende - Universum Ticket kaufen
17.09. Krefeld - Kulturrampe Ticket kaufen
18.09. Bern - ONO
20.09. Landstuhl - Stadthalle Ticket kaufen
21.09. Münster - Hot Jazz Club Ticket kaufen
24.09. Rostock - Ursprung Ticket kaufen
25.09. Hamm - Auditorium Ticket kaufen
26.09. Siegburg - Kubana Ticket kaufen
27.09. Naumburg - tbc
28.09. Magdeburg - tbc
31.10. Neuruppin - Pfarrkirche
02.11. Augsburg - Spectrum Ticket kaufen
03.11. Aschaffenburg - Colos-Saal
04.11. Nürnberg - Der Hirsch Ticket kaufen
05.11. Stuttgart - LKA Langhorn
06.11. Berlin - FritzClub Ticket kaufen
07.11. Worpswede - Music-Hall
08.11. Hamburg - Downtown Bluesclub
11.11. Hannover - Musik-Zentrum Ticket kaufen

AllMyWeb SEO CMS