Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]

Steve Hackett The Night Siren
it25 Jubiläumsevent in Welkers 2017

Phil Collins: Going Back, 60 Jahre ...


Happy Birthday, Phil!


Philip David Charles Collins lässt sich lieber Phil Collins nennen. Seine lange Karriere ist außergewöhnlich und geht weit über seinen Kultstatus als Pausenclown bei SAT1 oder Grillmaster (siehe Foto) hinaus - wir blicken zurück, nach vorn oder wohin auch immer.

Phil Collins machte zuerst mit einem Album auf sich aufmerksam, auf dem 29 fremde Songs zu hören sind. Angeblich sollen die Songs auf Going Back zu einem späteren Zeitpunkt mal große Hits des Motowns werden. Collins lernte für das Album Schlagzeug spielen, was ihm auf Grund einer Wirbelverletzung sehr schwer fällt. Nach dem Album spielte er ein paar Konzerte und legt erst mal eine Pause ein.

Schließlich geht er mit einer anderen Band, Genesis, auf eine große Tournee, die den ironischen Titel Turn It On Again hat. Collins hatte einen Teil der Musiker bei einer Hall-of-Fame-Veranstaltung getroffen. Extra für diese Tour hat er sein rudimentären Schlagzeugspiel noch verfeinert, um Chester Thompson etwas zu entlasten und bei den ganzen instrumentalen Nummern nicht regungslos auf der Bühne stehen zu müssen. Auf etwa 50 Shows präsentiert Collins mit seiner Band Material, das sie im Laufe der nächsten 35 Jahre auf CDs und Platten veröffentlichen werden. Das ganze kommt so gut an, dass Genesis beschließen, die Tour auf einer Pressekonferenz Revue passieren zu lassen. Collins selbst hat während der Genesis-Tour in New York den Broadway besucht - dort traf er Peter Gabriel, der ihn fast mit einem Segway umfährt. Gabriel hatte den seltsamen Einfall, eine Geschichte namens The Lamb Lies Down On Broadway zu schreiben. Nach einigen Bier einigten sich die beiden, dass Gabriel das ganze ja bei Genesis mal machen kann, wenn Phil keine Lust mehr aufs Singen hat und sein Drumming besser geworden ist. Man einigt sich auf September, nur das Jahr lässt man offen.

Inspiriert von der Story-Idee und einem Treffen mit Disney-Verantwortlichen schreibt Collins ein echtes Broadway-Musical. Die Presse ist geteilter Meinung und einige mutmaßen, dass Collins wohl auch noch Pop-Hits schreiben wird und das Radio irgendwann dominiert. Collins greift die Idee auf und geht wie Genesis zuvor auf eine Art Greatest Hits Tournee. Wohlwissend, dass dies nicht seine letzte Tour sein wird, nennt er sie First Final Farewell Tour und tourt erst mal dort, wo es eher weniger mitbekommen - zum Beispiel in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Libanon oder in Rumänien. Collins heiratet seine erste Frau Orianne. Durch den Erfolg des ersten Tourabschnitts hängt Collins schnell noch Shows in Nordamerika und Europa dran. Collins spielt mittlerweile beachtlich gut Schlagzeug. Nach der Tour schreibt Collins erst mal die Musik zu einem Disney-Film, Brother Bear, bevor er den Beweis ablegt, dass er auch ein Pop-Album mit relativ bescheidenen Liedern veröffentlichen kann - Testify.  Dies stellte ihn selbst vor die Frage, wie es weitergehen soll. Zunächst produzierte er nach den Erfahrungen des Musicals einen weiteren Disney-Soundtrack, Tarzan, und konnte damit sogar einen Oscar gewinnen. Das macht ihn nachdenklich, ob er vielleicht mal schauspielern soll. Doch er hatte zunächst viele andere Dinge im Kopf.

Phil 60Also ging er erst mal auf eine Big-Band Tour, dort musste er nicht singen, sondern konnte sein Schlagzeugspiel weiter verfeinern. Neben eigenen Songs, die teils noch nicht veröffentlicht wurden, konnte er auch Nummern von Genesis einbauen, die sich bis zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht für Albumaufnahmen zusammengefunden hatten.

Schließlich geht Collins auf eine zweite Solo-Tour und entdeckt das Wort "Dance" für Album und Tour. Aber das "Dance"-Motto hatten sich eigentlich Banks und Rutherford von Genesis ausgedacht. Die sind erst mal sauer, weil sie Phil nicht für ein Album gewinnen können und nehmen ein Album mit Ray Wilson auf. Collins nimmt es zur Kenntnis und macht eine weitere Big Band Tour. Nach Tour & Album gibt er offiziell bekannt, bei Genesis einsteigen zu wollen. Die Pressemitteilung im Wortlaut: "Genesis end 3 year experiment, deciding to send Wilson and Nir Z. to the Congo and have Phil Collins as permanent singer and drummer". Gleich danach hat er aber erst mal Lust auf ein weiteres Album mit Songs, die er bei den bisherigen Tourneen eher selten gespielt hat. Daher geht er gleich noch mal auf Welttournee und stellt Both Sides vor. Während der Tour bricht er sich einen Handknochen, was aber keine weitere Einschränkungen mit sich bringt. Seine Ehe zerbricht während der Tour und Collins heiratet kurz darauf Jill.

Nun hat Collins endlich Zeit für Genesis. Die Band tourt durch Stadien und nimmt das Album We Can't Dance auf. Für einige Songs dreht die Band lustige Videos und prägt eine halbe MTV-Generation. Spaßvogel Collins sieht aber auch den Ernst des Lebens und verarbeitet dies in seinem kommenden Tour/Album-Zyklus. ...But Seriously sollte nach dem Spaß ein eher ernstes Konzept haben. Sowohl We Can't Dance als auch ...But Seriously verkaufen sich unzählige Male und Collins ist endgültig eine Legende.

Aber er ist noch nicht fertig - er wollte ja noch schauspielern. Für den Film Buster nimmt er mal eben ein paar Songs auf, von denen zwei Mega-Hits werden und spielt selbst die Hauptrolle im Film. Einen weiteren Oscar kann er aber nicht gewinnen. Durch Zufall kommt er auf die Idee, für andere Alben zu produzieren und so arbeitete er in dieser Zeit verstärkt mit Leuten wie Eric Clapton, später auch mit Robert Plant oder Frida von Abba. Genesis waren auch wieder bereit, zum großen Schlag auszuholen, aber daraus wurde dann doch ein Invisible Touch. In der ganzen Hektik beschließt Phil, dass No Jacket mehr required ist und setzt modisch neue Trends. Bei Live Aid fliegt er von Phildelphia nach London rückwärts durch die Zeit, um in London sogar noch vor dem Philadelphia-Auftritt auftreten zu können - Weltrekord! Weitere Hits sammeln sich an und während er wieder mit Genesis auf Tour ist (die sie ihren Müttern widmen, daher Mama-Tour) schreibt er gegen alle Widerstände mit Against All Odds einen weiteren Welthit. Genesis nehmen ein weiteres Album auf und der letzte Song heißt: It's Gonna Get Better - die Fans sind gespannt.

Collins nächstes eigenes Album ist von etwas trotzigerer Natur und 28 Jahre nach Going Back wagt er sich mit You Can't Hurry Love wieder an das Motown-Genre, wie er es nennt. Man werde noch viel darüber hören, sagt Collins. Derweil ist ein gewisser Peter Gabriel in Geldnot und Genesis denken sich: Lass den mal mitspielen. Also kommt es in Milton Keynes zu einem Test-Konzert mit Peter Gabriel. Die Performance war aber denkbar schlecht und Genesis einigen sich mit Gabriel, noch etwas zu warten, bis er in die Band kann. Collins will aber lieber drummen, ist generell unzufrieden und so schreibt er zu Hause sein Album Face Value, welches er mit interessanten Gastmusikern aufnimmt und für das ihm das Drum-Fill seines Lebens einfällt. Während er das Album schreibt, zerbricht seine Ehe erneut und er lernt seine dritte Frau Andrea kennen. Auf Genesis hat er erst mal keine Lust mehr, vielmehr will er Schlagzeug spielen und steigt bei der Jazz-Band Brand X ein. Dennoch finden Genesis wieder zusammen und nehmen die Alben Duke und And Then There Were Three auf - letzteres eine ironische Anspielung auf die Verstärkung der Band - der Gitarrist Steve Hackett steigt ein, weil Rutherford mehr Bass spielen will.

Collins fährt seine Side-Projects auf ein Minimum herunter und beschließt, keine Soloalben mehr veröffentlichen zu wollen. Die Fachwelt war sich einig, dass Face Value sein bestes Werk war und Collins will es dabei belassen. Auch Solotouren wird es nicht mehr geben. Außerdem äußert er den Wunsch, lieber Schlagzeug zu spielen als zu singen. Als Live-Drummer Chester Thompson aussteigt, wird kurzfristig Bill Bruford berufen, bis Genesis schließlich Collins endgültig ans Schlagzeug setzen und Peter Gabriel ans Mikrofon lassen. Der darf seine Lamb Lies Down Story nun ausleben und Genesis touren mit der Story und nehmen ein Album auf.

So ganz ohne Gesang wollte Collins bei Genesis dann doch nicht bleiben und so sang er auf dem Album Selling England By The Pound noch einmal einen Song, später auch auf Nursery Cryme. Zwischenzeitlich setzte er sich mit Songs wie Apocalypse in 9/8 endgültig sein Schlagzeug-Denkmal. Nach Nursery Cryme veranstaltet Peter Gabriel eine Party im Garten des Elternhauses und sie ließen Collins ein paar Sachen spielen, die sie teils noch veröffentlichen wollen. Auf der Party erklärt Collins überraschend seinen Ausstieg bei Genesis, und geht damit erstmal baden.

Danach wirkt Collins bei kleineren Bands wie Flaming Youth, Freehold und später The Real Thing mit. Später tritt er noch in Theaterstücken auf und modelt ein wenig. Das von ihm prognostizierte Motown-Genre erlebte schließlich wirklich noch seine Blütezeit. Derzeit verfolgt er aber leidenschaftlich seine Arbeit als Grillmaster. Und wer weiß, was die Zukunft bringt.


Phil Collins wird heute 60 Jahre alt - wir gratulieren!


PS: Einen Überblick über sein Leben und Karriere in richtiger (!) Reihenfolge findet ihr hier.


Autor: Christian Gerhardts
Deutscher Genesis Fanclub it - bei facebook
Diskussion im it-Forum

veröffentlicht am 30.01.11 00:01 von Christian @ Phil Collins



Phil Collins: Going Back, 60 Jahre ... Kommentare:



#1 Harzer: Ach so! Zeitreisend auch noch...

Well done!!!

Danke für den ein oder anderen Schmunzler!!!

:-p


02.02.11 21:00


Kein Kommentar möglich


Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, müssen Sie sich einloggen!



Phil Collins


Phil Collins - Not Dead Yet (CD-Set)

Phil Collins - Not Dead Yet (CD-Set) Phil Collins - Not Dead Yet (CD-Set) kaufen bei amazon.de

Audiobuch der Phil Collins-Biografie von 2016 - von Phil Collins selbst gesprochen!


Phil Collins - Going Back (LP)

Phil Collins - Going Back (LP) Phil Collins - Going Back (LP) kaufen bei amazon.de

Das neue Album auf Vinyl.
VÖ 10. September 2010.
Die Vinyl-LP gibt es auch im Shop auf der offiziellen Phil Collins Website.


News zu Phil Collins


Neue Inhalte zu Phil Collins


AllMyWeb SEO CMS