Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
 
it-WEIHNACHTS-Tippspiel 2016  

Steve Hackett - The Night Siren - Rezension  

Zurück   FORUM des Deutschen Genesis Fanclubs 'it' > Deutscher Genesis Fanclub it > Interaktive Spiele, Umfragen und Rubriken > Song der Woche
Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Song der Woche Diskussionen über einen Song pro Woche aus der Genesis-Familie

Umfrageergebnis anzeigen: Bewertung des Tracks "Siren" nach Schulnoten
15 Punkte - überragend (1+) 4 33,33%
14 Punkte - sehr gut (1) 4 33,33%
10 Punkte - gut (2-) 1 8,33%
7 Punkte - befriedigend (3-) 1 8,33%
1 Punkt - mangelhaft (5-) 1 8,33%
13 Punkte - sehr gut (1-) 1 8,33%
3 Punkte - mangelhaft (5+) 0 0%
0 Punkte - ungenügend (6) 0 0%
2 Punkte - mangelhaft (5) 0 0%
4 Punkte - ausreichend (4-) 0 0%
8 Punkte - befriedigend (3) 0 0%
12 Punkte - gut (2+) 0 0%
11 Punkte - gut (2) 0 0%
9 Punkte - befriedigend (3+) 0 0%
6 Punkte - ausreichend (4+) 0 0%
5 Punkte - ausreichend (4) 0 0%
Teilnehmer: 12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Like Tree4Likes
  • 2 Post By UK76
  • 1 Post By Herma
  • 1 Post By t-laudi

Antwort
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Ungelesen 22.02.2017, 11:01   #1 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von UK76
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: Borken/Westf.
Beiträge: 3.547
TotW: [20.03.-26.03.2017]: TONY BANKS - Siren

Track Of The Week – 20.03.-26.03.2017

TONY BANKS - Siren



Jahr: aufgenommen: 13.-17. März 2011 in den Smécky Music Studios in Prag, veröffentlicht: 26. März 2012
Album: SIX Pieces For Orchestra [Rezension]
Arbeitstitel: unbekannt
Credits: Tony Banks
Musiker: Filharmonici města Prahy (City of Prague Philharmonic Orchestra), Martin Robertson (Altsaxophon)
Länge: 8:51
live gespielt: nie
bekannte Coverversionen: keine

Links zum Anhören: Albumversion / kurzer Video-Clip von den Albumaufnahmen

Bemerkungen: Letzte Woche hatten wir mit Guide Vocal einen Genesis-Song aus der Feder von Tony Banks. Diese Woche bleiben wir bei Tony, der am nächsten Montag (27. März) seinen 67. Geburtstag feiert. Allerdings widmen wir uns nun einem Stück seines letzten Soloalbums.

Mitte der 1990er-Jahre war es nach Strictly Inc. ruhig geworden um Tonys Soloaktivitäten. Nach fast zehn Jahren Solo-Pause erschien dann 2004 mit Seven: A Suite For Orchestra sein erstes Klassikalbum. Am nächsten Sonntag (26. März) jährt sich die Erscheinung des Nachfolgers, SIX Pieces For Orchestra, zum fünften Mal.

Diese Entwicklung hin zur "reinen" Klassik ist nach den Soundtracks, die Tony bereits zu Beginn seiner Solokarriere geschrieben hatte, nicht völlig überraschend und zeigt einmal mehr, wie breit sein Spektrum und das des Genesis-Kosmos insgesamt ist. Dokumentiert ist das sogar auf der jüngsten Genesis-Veröffentlichung von 2017, R-Kive, auf der Siren den Schlusspunkt darstellt.

Der bei Siren auftretende Solist Martin Robertson hat übrigens eine nennenswerte Vorgeschichte. Bereits 1983 arbeitete er erstmals mit Anthony Phillips bei Invisible Men zusammen. Es folgten diverse weitere Kooperationen mit Ant. Zu Tony Banks hat Robertson ebenfalls eine längere Verbindung. Der Saxophonist tauchte schon auf den Soloalben Bankstatement und Still auf.

Wir sind sehr gespannt, wie ihr dieses Werk bewertet.
t-laudi and Synclavier like this.
__________________
Together & Apart...
Genesis 1998 Dortmund 2007 Helsinki Herning Hamburg Bern Hannover Brüssel Düsseldorf Paris Berlin Frankfurt Manchester London München Lyon Rom Hartford Philadelphia San Jose Sacramento Los Angeles Phil Collins 1994 Hannover 1996 Montreux 1997 Dortmund 1998 Köln 2002 Hamburg 2004 Mailand Wien Frankfurt Köln London Nîmes Milwaukee Chicago 2005 Neuchâtel Helsinki Budapest Dubai Düsseldorf Dublin Glasgow 2017 Köln Peter Gabriel 2003 Köln 2004 Frankfurt 2010 Berlin 2012 Oberhausen 2013 Düsseldorf Mike + The Mechanics 2004 Köln 2011 Duisburg Steve Hackett 2009 Remscheid Ray Wilson 2007 Braunschweig Daryl Stuermer 2009 Milwaukee

"... and you know that these are the days of our lives, so remember."
UK76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.1981, 11:38 Nur für Gäste
it-FORUM Bot
 
Registriert seit: 29.10.2010
Beiträge: 2911
TotW: [20.03.-26.03.2017]: TONY BANKS - Siren

__________________
Beiträge von Mr. Adsense sehen nur unangemeldete Benutzer!
Mr. Adsense ist immer online  
Ungelesen 19.03.2017, 20:25   #2 (permalink)
Moderator
 
Benutzerbild von UK76
 
Registriert seit: 25.09.2005
Ort: Borken/Westf.
Beiträge: 3.547
Wir wünschen eine schöne Woche mit einem Klassik-TotW.
__________________
Together & Apart...
Genesis 1998 Dortmund 2007 Helsinki Herning Hamburg Bern Hannover Brüssel Düsseldorf Paris Berlin Frankfurt Manchester London München Lyon Rom Hartford Philadelphia San Jose Sacramento Los Angeles Phil Collins 1994 Hannover 1996 Montreux 1997 Dortmund 1998 Köln 2002 Hamburg 2004 Mailand Wien Frankfurt Köln London Nîmes Milwaukee Chicago 2005 Neuchâtel Helsinki Budapest Dubai Düsseldorf Dublin Glasgow 2017 Köln Peter Gabriel 2003 Köln 2004 Frankfurt 2010 Berlin 2012 Oberhausen 2013 Düsseldorf Mike + The Mechanics 2004 Köln 2011 Duisburg Steve Hackett 2009 Remscheid Ray Wilson 2007 Braunschweig Daryl Stuermer 2009 Milwaukee

"... and you know that these are the days of our lives, so remember."
UK76 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.03.2017, 20:56   #3 (permalink)
it-FORUM User
 
Benutzerbild von Herma
 
Registriert seit: 18.06.2003
Ort: Leipzig
Beiträge: 6.457
Am Sonntagabend mit einem Glas Mineralwasser ausm Aldi (0,44 €) auf der Couch lümmeln, einen alten Star Wars Schinken (12,99 €) in der Hand und Tony Banks im Ohr (kostenlos). Ein durchaus begrüßenswertes Ende für eine Woche voll mannhafter Arbeit. Bisher hatte ich seine Klassikausflüge immer gemieden, da ich befürchtete, es wäre das typische "Rockmusiker versucht sich in Klassik" Gedudel. Bin darum mehr als positiv überrascht.

Von mir 15 Punkte, weil es außerdem gerade einfach passt wie äh ... was passendes.
Helge likes this.
__________________
Catholic girls, I've got one for a cousin.
I love how they go, so send me a dozen.

Geändert von Herma (19.03.2017 um 21:08 Uhr).
Herma ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.03.2017, 21:09   #4 (permalink)
it-FORUM User
 
Benutzerbild von Synclavier
 
Registriert seit: 02.09.2012
Ort: Heringsmoor
Beiträge: 1.133
Okay, jetzt kommt der Banks-Fan wieder in mir zum Vorschein – bitte nicht all zu hart mit mir ins Gericht ziehen.

Ich muss gestehen, dass mir Tonys Ausflüge in die Welt der orchestrierten Musik manchmal viel mehr gefallen als seine mitunter missglückten Pop-Rock-Alben.



Zitat:
Zitat von UK76
Nach fast zehn Jahren Solo-Pause erschien dann 2004 mit Seven: A Suite For Orchestra sein erstes Klassikalbum.



Ich möchte das bewusst nicht als „Klassik-Alben“ bezeichnen, den Begriff „Klassik“ mag ich sowieso überhaupt nicht (vielleicht sollten wir uns auf E-Musik einigen, obwohl diese Kategorien auch mitunter daneben sind).

„Six Pieces for Orchestra“, von welchem das hier thematisierte „Siren“ stammt, ist in meinen Augen sogar noch besser geworden als sein erstes Orchesteralbum „Seven“. Was mir auf „Six Pieces for Orchestra“ gefällt, und was es auf „Seven“ eben nicht gab, ist die Verspieltheit. Damit meine ich die Einlagen verschiedener Soloinstrumente.

Hier auf „Siren“ gibt es ein schönes Saxophon zu hören, auf „Blade“ ist Charlie Siem zu hören (der sein Instrument wunderbar zur Geltung bringt). All das sind zwar vielleicht keine künstlerische Meisterleistungen, aber dafür sehr angenehm zu hören. Beide Orchesteralben höre ich zum Beispiel sehr gerne während des Autofahrens, oder als ich seinerzeit für meine Prüfungen gelernt habe. Sein bestes Orchesterstück ist in meinen Augen übrigens „City of Gold“, welches ich unglaublich schön finde.

Zurück zu „Siren“. Es ist ein wundervoller Einstieg in sein zweites Orchesteralbum. Angenehm arrangiert, wunderbare Harmonien und Wendungen, und durch das von Martin Robertson gespielte Saxophon strahlt es eine herrliche Leichtigkeit aus. Der Banks-Fan in mir ist von „Six Pieces for Orchestra“ immer wieder aufs angenehmste überrascht. Alle Stücke werden mit großem Wohlwollen gehört. Von mir gibt es 13 Punkte. Das Tony Banks noch ein viel besseres Orchesterstück komponieren kann, zeigt er auf dem von mir oben erwähnten „City of Gold“ (das würde von mir 15 Punkte bekommen).
__________________
The girl from all those songs
Who made everything feel right
She came in like an angel, into your lonely life
And filling your world with light
Oh, and everybody told you "you're oh so lucky"
___
Mein Blog:
http://earl-of-mar.blogspot.de/
Synclavier ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 20.03.2017, 08:38   #5 (permalink)
it-FORUM User
 
Benutzerbild von chandelier
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.328
Zitat:
Zitat von Synclavier Beitrag anzeigen
Ich muss gestehen, dass mir Tonys Ausflüge in die Welt der orchestrierten Musik manchmal viel mehr gefallen als seine mitunter missglückten Pop-Rock-Alben.
Es ist ein wundervoller Einstieg in sein zweites Orchesteralbum. Angenehm arrangiert, wunderbare Harmonien und Wendungen, und durch das von Martin Robertson gespielte Saxophon strahlt es eine herrliche Leichtigkeit aus. Der Banks-Fan in mir ist von „Six Pieces for Orchestra“ immer wieder aufs angenehmste überrascht. Alle Stücke werden mit großem Wohlwollen gehört.
Ich stimme syn mit "sirenenhaftem Orchstergetöse" zu! Wobei die Sirene hier wohl vom zart gespielten Saxophon eher leise dargestellt wird. Nicht nur der Solo-Musiker Robertson stellt für mich eine Verbindung zu Anthony Phillips dar. Sein Album "Tarka" leuchtet mit ähnlicher (Klassik - E - ?) Musik im Genesis-Universum. Mich erinnern beide Werke an die impressionistische Musik eines Debussy, Ravel, oder Vaughan -Williams (ist der nicht sogar ein Vorbild von Tony?). Leichte, fröhliche Frühlingsmusik. Dort die Tropfen eines Frühlingsregens, die dem Getöse eines abziehenden Gewitters folgen, da durchbricht endlich die Sonne die Wolken, lässt die Blumen erblühen und fordert zum Tanz mit den elfenhaften Sirenen (bei Ant sind es die Otter). Apropos Elfen: Hier schweben wir hin zu Steve Hacketts Sommernachtstraum. Ist das nicht schön? Da hört man an einem trüben Frühlingstag (heute ist ja kalendarischer Frühlingsanfang!) dieses Stück für Orchester und bekommt gute Laune, ja gerät ins träumen über die Vielfältigkeit der Musik des Genesis-Universums und ihre Verbindung zur Natur.
Kleine Sirene sing weiter, verzaubere mich und entführe mich in eine ander Welt.....14P
chandelier ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 20.03.2017, 14:45   #6 (permalink)
it-FORUM User
 
Benutzerbild von Helge
 
Registriert seit: 02.09.2005
Ort: Malchin / Mecklenburg-Vorpommern
Beiträge: 2.370
Ich habe absolut keine Ahnung von klassischer Musik und dazu wenig Hintergrundwissen, höre dies auch (leider) zu selten, weil im herkömmlichen TV und Radio einfach kein Platz dafür ist.
Insofern kann ich meine Meinung vollkommen unbeleckt und jungfräulich darlegen.
Ich halt es ein wenig mit Synclavier und sehe eine wunderbare Frühlingsreise.
Bäche in denen Fische schwimmen, Vögel die wieder über den Bäumen kreisen, eine Natur die den Winter hinter sich lassen will und den Frühling beschwört. Wie bei SEVEN findet der Meister wunderbare entspannende Melodien, die mich persönlich fragen: Warum hörst Du solche Musik nicht öfter? Eine Frage die ich nicht beantworten kann...
Eine Wertung ist schwierig. Tony's Soloausflüge in der Popwelt waren zu oft langweilig und fade.
Gilt dies auch seine Klassikausflüge in der Klassikwelt? Ich bewerte einzig mein Klangempfinden - und da bin ich geflasht - 15 Punkte. Und die Frage warum mich Tony dieses Empfinden nicht in die Popebene übertragen kann
__________________
Rael, If we can help you we will...
Helge ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 20.03.2017, 16:12   #7 (permalink)
it-FORUM User
 
Benutzerbild von t-laudi
 
Registriert seit: 27.09.2005
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.580
Das Stück ist wirklich wunderschön! Und war schon sehr positiv überrascht, nachdem ich SEVEN gehört hatte, mit dem ich mich überhaupt nicht hab anfreunden können! Hier passiert viel mehr... Spanungsbögen..... das Solo-Instrument.... die Wechsel... wie bei GENESIS:... herrlich..... volle Punktzahl von mir!!!
Helge likes this.
__________________
PHIL COLLINS (Kiel 1997) / (Hamburg 2002) / (HH 2016)
GENESIS (KI+HH 1998) / (HH 2007)
PETER GABRIEL (HH 2004 + 2013)
STEVE HACKETT (HH 2014)
MIKE & THE MECHANICS (Schwerin 2004) / (HH+Wedel 2011) / (Dresden 2012) / (Rostock 2013)
MIKE & THE MECHANICS (Soltau 2014) / (HH 2015) / (HH 2016) / (HH 2017)
ANDREW ROACHFORD & BAND (HH 2011)
RAY WILSON (Westerhorn 2010) / (HH 2014)
t-laudi ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 23.03.2017, 20:41   #8 (permalink)
Zy
it-FORUM User
 
Benutzerbild von Zy
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.334
Mir fällt es etwas schwer, Tonys orchestrale Stücke so auf einer Stufe mit den Pop-/Prog-Stücken von Genesis und seinen Solo-Musikern zu vergleichen und/oder zu bewerten. Es ist eine völlig andere Welt. Mich beeindruckt seine Vielfältigkeit ungemein. Dies ist eine andere Liga wie z.B. ein Pop-Album mit eingängigen Melodien im 08/15 Format. Von daher müsste man es schon hoch bewerten.

Ich bin mit viel klassischer Musik aufgewachsen und da bleibt Tony mit seinen Stücken doch etwas zurück. Aber wer will Tony ja auch mit Künstlern wie Bach, Beethoven oder Mozart vergleichen.

Im Rahmen von Six zählt Siren für mich zu den schwächeren Stücken, wobei ich sagen muss, dass die sechs Stücke kaum auseinander liegen. Mein Favorit ist Blade, das mir noch eine Spur besser gefällt wie City of Gold. Im Vergleich der Tracks seiner zwei klassischen Alben würde ich Siren 12 Punkte geben.
__________________
Zy
---
"The music is the true currency. It's more valuable than the accolades or the money. The relationship is with the invisible muse and you know if she's pleased or if she ain't." - Steve Hackett
Zy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.6.0