Einzelnen Beitrag anzeigen
Ungelesen 11.09.2017, 16:02   #5 (permalink)
chandelier
it-FORUM User
 
Benutzerbild von chandelier
 
Registriert seit: 24.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 1.441
Zitat:
Zitat von Zy Beitrag anzeigen
Die einzelnen Teile, Gesang, Drumming, Bass, Keyboard, usw. sind einzeln betrachtet nicht einmal speziell, es ist das Zusammenspiel, das die Wirkung erzielt.
Der Meister in seinem Element: 14 Punkte.
Ja, dafür liebe ich Peter. Ihm gelingt es wunderbar eine Atmosphäre zu erzeugen, die den Zuhörer magisch mitreißt. Jungs Ängste, die Kontrolle verlierend vom Rythmus der Trommeln in eine mystische Welt gezogen zu werden, hat Peter wunderbar realisiert. Er flüstert, wispert, singt zunächst lakonisch kontrolliert bis die Trommeln ihn endlich fortreißen in einen markerschütternden Schrei, der mich auch heute noch erschreckt. Es ist verrückt, ich weiss genau, wann er kommt, aber das rationale Wissen nützt nichts. Die Gefühle überwiegen und spülen das Denken davon - ganz ohne Drogen. Um mit Jung zu sprechen: Das Unbewußte erlangt die Oberhand. Dieses Stück Musik ist einzigartig und so herrlich weit weg von der (proggigen) Kopfmusik, die Peter vor allem mit Genesis machte.
Apropos Prog: Ist diese Musik, in der europäisches, westliches Denken und Musikmachen mit dem archaischen rythmusbetonten Musizieren Afrikas kongenial verwoben wird, nicht progressiv?
Ein fantastischer Opener eines ebenso fantastischen Albums. Es kann für mich nur 15 Punkte geben.

P. S. @dudi: War das nicht bei Intruder am 15.09.1980? In Berlin am 04.09.1980 war es so....1983 spielte er meines Wissens nicht in Offenbach.
chandelier ist offline   Mit Zitat antworten