Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]

Steve Hackett The Night Siren
it25 Jubiläumsevent in Welkers 2017

header

Ray Wilson & Stiltskin - Unfulfillment

More Than Just A Rock Album


Es ist der Titel. Die Frage, was bei diesem Album als erstes im Kopf klemmt, ist sonnenklar. Unfulfillment ist für uns Deutsche vermutlich genauso ein Wort wie Lokomotivführer für Engländer. Es ist gar nicht schwer, zu verstehen, was es heißt, aber es klingt so furchtbar umständlich. Es ist ein Fingerzeig von Ray Wilson. Ich bin niemals fertig, niemals komplett, niemals einfach, niemals zufrieden.

Unfulfillment ist nunmehr das sechste Album mit neuer Musik von Ray Wilson seit seinem kurzen Gastspiel bei Genesis. Neben drei lupenreinen Soloalben (Change, The Next Best Thing und Propaganda Man) gibt es nun das dritte lupenreine Bandalbum (Cut: Millionairhead, SHE und nun Unfulfillment). Unfulfillment ist wieder ein Stiltskin-Album geworden. Das bedeutet allgemein mehr Gitarren und vor allem anderes Personal. Uwe Metzler verstärkt wieder die Band und Peter Hoff ist wieder als Produzent dabei. Beide gehören neben Ray Wilson auch zum Autorenstab der zwölf Songs. Scott Spence, der auf SHE noch Songs wie Taking Time und den Titelsong beisteuerte, ist dieses Mal nicht dabei (siehe auch: Interview mit Ray Wilson, Dresden 2011).

Der größte Unterschied zwischen den Bandalben SHE und Unfulfillment ist aber, dass auf Unfullfillment tatsächlich eine Band spielt und es sich hierbei um Rays Band handelt. Auf SHE gab es dagegen eine Vielzahl von Kompromissen, so wurde seinerzeit Drummer Nir Z. nie im Studio in Stuttgart gesehen. 2011 war das anders. Ray spielte das Album mit seiner Band ein und diese Band ist mittlerweile exzellent eingespielt.


Daneben gibt es weitere Veränderungen: Nir Z. ist nicht mehr dabei und erstmals gibt es in jedem Song (!) Streicherarrangements. Das mag auf den ersten Blick unpassend für ein Stiltskin-Album klingen. Doch es macht Sinn.

backcoverManch einer mag mit viel Verwunderung Rays konsequente Weiterverfolgung seiner Genesis-Konzert-Konzepte vernommen haben, es sind aber genau diese Genesis Classic-Shows, die Rays musikalische und Fähigkeiten und auch seine Möglichkeiten als Produzenten haben reifen lassen. Die Einbindung von Streicherarrangements auf einem Rockalbum ist vor diesem Hintergrund schon wieder eine logische Konsequenz. Ray selbst beschreibt Unfulfillment als "somewhere in the middle", wenn er es mit Propaganda Man und SHE vergleicht.

Nicht nur musikalisch, auch textlich geht Ray neue Wege. Auf früheren Alben hatte er zumeist "boy-meets-girl-stuff" geschrieben, nur selten verirrte sich ein gesellschaftskritischer Song auf ein Album. Young Ones war so ein Song, Beach folgte später. Auf Unfulfillment versammeln sich fast ausschließlich Songs, die nichts mehr mit klassischen boy-meets-girl Beziehungskisten zu tun haben. Vermutlich ist auch das ein logischer Schritt - Propaganda Man war so etwas wie Rays Face Value - ein Scheidungsalbum. Unfulfillment enthält eher Statements, philosophische Ansätze - durchaus auch über Beziehungen, aber dann eher in einer Art "boy-lost-girl, also was lerne ich daraus"-Stil. Daneben greift Ray zu gesellschaftlichen Themen mit ernsterem Hintergrund - kurzum: er hat viel mehr zu sagen als "Ich liebe dich".


Die Entscheidung für ein weiteres Stiltskin-Album fiel bereits im Sommer 2010. Ray hatte uns im Interview im August 2010 in Dresden bereits verraten, dass das entstandene Songmaterial letztlich der Auslöser für die Entscheidung war. Erstmals konnte Ray nicht mehr auf Reste verganener Sessions zurückgreifen, sondern startete bei Null.


"Ich weiß nicht, ob Unfulfillment das Album ist, das mein Leben verändert", sagt Ray im it-Interview, "aber ich bin sehr zufrieden damit". Diese Aussage nehmen wir zum Anlass, dem Gesamtpaket auf den Zahn zu fühlen.


01 Accidents Will Happen

Ray hat seit Change ein geschicktes Händchen für den perfekten Opener. Auf SHE hatte er seinerzeit das agressive Fly High gewählt und damit gleich mal die Richtung vorgegeben. Accidents Will Happen ist weniger heftig, aber umso mehr offensiv. Es ist nicht der Übersong, aber er gibt einen guten Eindruck davon, was den Hörer auf Unfulfillment erwartet. Die Gitarren sind mäßig schwer, das Gefühl erst gelassen, dann beschwert. Thematisch dreht sich der Song um das Scheitern oder die Gefahr des Scheiterns einer Beziehung - und dass man sich mit seinen Fehlern, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, auseinandersetzen muss und keine Scheu zeigen sollte, diese auch mal zu riskieren, um weiter zu kommen.


02 More Than Just A Memory

2Etwas luftiger geht es weiter. More Than Just A Memory ist so etwas wie die Lemon Yellow Sun-Blaupause auf Unfulfillment. Der Refrain bohrt sich sofort in die Gehörgänge ein. More Than Just A Memory hat einen ähnlichen Ansatz wie Accidents Happen, aber es dreht sich eher um die positive Seite des Lebens und fokussiert nicht die Beziehungen an sich, sondern das Gerüst des Lebens und warum Optimismus wichtig ist. Vielleicht ist der Song rein inhaltlich auch eine etwas altersweisere Fortsetzung von Gouranga, mit dem Ray seinerzeit wieder zu sich fand und in der Folge und schließlich Change schrieb.


03 The 7th Day

Akustische Gitarren, ein deutlich erkennbares Streicher-Arrangement, erzählender Gesang von Ray, sich steigernde Intensität, zugänglicher werdende Melodie. Ein wenig klingt das als habe Ray den Propotyp des modernen Rocksongs erfunden. The 7th Day ist die erste Überraschung. Zum einen hätte man einen solchen Song eher auf einem Wilson-Soloalbum erwartet, zum einen zeigt der Song, dass Ray nunmehr die klassischen Songwriter-Muster verlässt und auch mal riskiert, damit eben nicht bei allen den Nerv zu treffen. Und so wird es sein. The 7th Day wird nicht jedem gefallen, aber es wird die Leute beschäftigen.

Inhaltlich zählt Ray in diesem Song die Beziehung, vielleicht auch nur eine Affäre, tageweise rückwärts. Das ganze hat einen "ich hätte es wissen müssen / ich wusste es"-Unterton, ohne dabei verbittert zu sein, sondern eher das ganze als eine Facette des Lebens zu verstehen. Interessant: der 5. Tag kommt gar nicht vor - oder aber er wird kryptisch als "the day before you've realised time was running out" beschrieben. Verrückte Mädchen ...


04 American Beauty

Die erste Single des Albums ist das perfekt inszenierte American Beauty. Die Up-Tempo Nummer hat ähnliches Potenzial wie Change oder später Show Me The Way auf SHE, das merkwürdigerweise niemand für Hit-verdächtig hiel.

Der Song ist auch edel produziert und zeigt erneut ein perfekt eingespieltes Produktionsteam. Inhaltlich kann American Beauty alles sein, am Ende sind gesellschaftliche Auseinandersetzungen wohl am nächsten an der Wahrheit dran. Wie tief das geht und was Ray am Ende tatsächlich meint, möge jeder selber interpretieren.


05 Voice Of Disbelief

"Hey Ma! I wanna be a rock star!" Vermutlich haben diesen Satz eine ganze Menge Jugendlicher zu ihrer Mutter gesagt. Es ist ein relativ simples Lied mit einer einfachen Botschaft. Glaub an dich selbst, dann wird es auch klappen. Dazu eine Unterbotschaft an die, die nicht an einen glauben. Voice Of Disbelief ist einer der Single-Kandidaten auf dem Album.


06 First Day Of Change

Es hieß zuerst, First Day Of Change wird die erste Single und es wurde auch schnell ein Video dazu gedreht. Mittlerweile ist alles anders, American Beauty wurde als erste Radio-Single gewählt aber das war eine gute Entscheidung. First Day Of Change ist ein grandioses Stück, das vor allem Genesis-Fans gefallen dürfte. Es hat eine melancholische Schwere, ist etwas ausufernd, ist exzellent instrumentiert und ist einmal mehr ein Song über die Möglichkeiten des Wandels. Ray hatte schon ofter solche Songs geschrieben. First Day Of Change ist nicht zuletzt auch wegen des eindringlichen Streicherarrangements ein Juwel des Albums. Aber es ist keine Single. Zumindest keine erste. Ray selbst bezeichnet das Stück als "sehr wichtig".


307 Tale From A Small Town

Die ersten Klavieranschläge klingen exakt nach den ersten Klavieranschlägen von Cool Water. Ob gewollt oder nicht, der Effekt saß. Dann folgt musikalisch aber so etwas wie eine Symbiose aus Carpet Crawlers und Show Me The Way. Ray hatte diesen Song schon im Rahmen seiner Konzerte 2011 in einer deutlich reduzierten Version dargeboten. Erzählt wird die Geschichte einer talentierten Frau, die ihre Stadt aus verschiedenen Gründen nicht verlassen kann. Warum Ray von einer "small town at the eastern side of the Elbe" singt, hat er uns im Unfulfilled interview verraten. Tale From A Small Town funktioniert in der Band-Version prächtig. Das Keyboard-Thema ist von Peter Hoff und das Spannungsfeld zwischen Klavier und Streichern ist höchst interessant.


08 14th March 1962

Ein Geburtstdatum? Ein sonstiges wichtiges Datum? Das bleibt unklar. Der Song handelt von Verlust, naivem an-etwas-ketten wollen und die romantische Verklärtheit des Alters. Vieles, das wir einst als große Bürde oder großen Verlust wahrnahmen, verschwimmt mit der Zeit zu einem Teil Lebenserfahrung, die durchaus positiv sein kann. "I wanted to belong to you. But I was too young" - was immer Ray damit meint, was immer sich hinter diesem Datum verbirgt, viele Genesis-Fans werden sicher genau diese Zeit aus dem Text herauslesen.
Musikalisch erinnert der Song zu beginn leicht an Summer Days des letzten Stiltskin-Albums. Es ist aber deutlich melodischer und vielleicht eher neine echte Rockballade im Stil von Shipwrecked. Ein Song, um nachdenklich im Sessel zu versinken ...


09 She Flies

4Es ist naheliegend, bei dem Songtitel an das letzte Stiltskin-Album zu denken. She Flies könnte das Motto des gesamten Unfulfillment-Albums sein. Doch es dürfte eher Zufall sein, dass der Song diese Assoziationen entstehen lässt. Auch auf She Flies gibt es interessante Sounds im Song-Intro zu hören. Ein Stilelement, das viele Songs des Albums haben. Man hört Rays Stimme, verzerrt im Hintergrund, ehe der Song richtig beginnt. She Flies ist musikalisch eine Art Fortsetzung oder Weiterentwicklung des Songs davor. Es ist kein aufregender Song und auch nicht wahnsinnig rockig und dieser Song hätte auch auf einem Ray Wilson Soloalbum Platz gehabt. Interessant sind die verschiedenen Gesangsvarianten von Ray. Mal verfremdet, mal "normal", mal tief, mal hoch. Man merkt, dass Ray auch als Sänger gereift ist. She Flies ist einer der Songs, die etwas länger brauchen, um in der heavy rotation-Schleife zu landen. Im Vergleich zu vielen anderen Songs des Albums fällt er etwas ab, vermutlich auch wegen der etwas "unspannenden Grundstimmung". Dafür gibt es ein schönes Gitarrensolo zum Ende des Songs.
Einmal mehr geht es um Verlust, aber Ray lässt uns im Dunkeln, wie es zu dem Verlust kam.


10 Guns Of God

Wir nähern uns dem Ende des Albums und langsam werden die Songs anspruchsvoller. Man könnte auch sagen, es wird progressiver, die Songs länger. Guns Of God ist alleine schon wegen des Titels ein Hingucker bzw. Hinhörer. Die Wörter Waffe und Gott kombiniert lassen jeden von uns direkt an die vielen Kriege denke, die wegen Religionen geführt werden. Das ist auch im weitesten Sinne Thema des Songs. Ray inspirierten die Geschehnisse im nahen Osten zu diesem Song. Er will damit eine politische Seite "unterstützen", sondern vielmehr darauf hinweisen, dass es falsch ist, in einer Demokratie junge Leute einzusperren, weil sie sich weigern, zum Militär zu gehen. Es ist immer falsch, zu töten und wegen Gott zu töten, ist ein so krasser Widerspruch. Dies ist die zentrale Botschaft des Songs. Die Statements während des Songs stammen von der Website www.december18th.org und die Israeli Concientious Objectors haben Ray bewogen, diesen Song zu schreiben.
Musikalisch ist Guns Of God ein lupenreiner Rock Song mit progressiven Elementen. Rays düsterer Gesang, die dunklen Gitarren - Guns Of God hat rein gar nichts mit guter Laune zu tun. Bei diesem Thema kein Wunder. Guns Of God ist ein richtiges Brett, wie man so schön sagt. Einer der absoluten Höhepunkte auf Unfulfillment.


11 Old Man And The Portrait

5Noch mal etwas progressiver wird es mit Old Man And The Portrait. Ob gewollt oder nicht, Ray spart sich die komplizierten Songs für das Ende des Albums auf. Hier wird spätestens deutlich, warum Unfulfillment das reifere Album im Vergleich zu SHE ist. Old Man And The Portrait ist kein einfacher und direkter Rocksong, sondern ein Epos, das mit Brüchen nicht spart und überhaupt keine Lust hat, übermäßig eingängig und melodisch zu werden, sondern sperrig und rockig bleiben will.
Der Song handelt vom Altern, insbesondere von Lebenserfahrung, Gelassenheit im Alter. "I found no good in anything or anyone at all - until I found me" - und ein Hinweis an die Jungend - "keep an eye on the sideline". Fast könnte man meinen, Ray durchlebt seine Midlife-Krise.


12 Ought To Be Resting

Das Finale ist noch einmal ein absolutes Highlight. Ray mixt progressive Elemente mit griffigen Gesangslinien, dazu passend exzellente Gitarrenarbeit und Gitarrensoli. Ought To Be Resting ist in vielerlei Hinsicht auch eine musikalische Zusammenfassung des Albums und qualitativ Lichtjahre entfernt von früheren letzten Songs auf Rays Alben. Ein wenig erinnert es an die schnellen Passagen von Genesis One Man's Fool, aber vielmehr ist ein Hinweis darauf, was Ray aus seiner Genesis-Zeit mitgenommen hat - oder vielleicht auch, wie sie hätten klingen können, wäre er noch dabei. Ought To Be Resting vereint musikalisch das poppige Hitpotenzial von American Beauty mit den progressiven Dunkelsongs Guns Of God und Old Man And The Portrait.
Auch hier diskutiert Ray die gesellschaftliche Hektik, Dinge erzwingen zu wollen - sich mit 41 immer noch wie ein 12jähriger zu verhalten. "Good things come to those who wait" - das ist ein bißchen auch ein Widerspruch zur Philosophie hinter dem Albumtitel Unfulfillment, aber es ist ein passender Schluss.


Fazit

"Good things come to those who wait" - diese Zeile aus dem letzten Song des Albums ist eine passende Zusammenfassung. Rays neues Stiltskin-Album ist mehr als einfach nur ein weiteres Rock-Album. Es ist ein musikalisches Statement, eine Art Reifezeugnis. Man muss sich damit auseinandersetzen, es kommt nicht einfach zu einem, man muss sich hineinwühlen. Erst dann entdeckt man den Tiefgang, den sich früher durchaus mal gewünscht hat. Während SHE auf seine Weise extrem geradeaus und direkt war, behält sich Unfulfillment vor, mysteriös und irgendwie unabgeschlossen zu sein - eben "unfulfilled". Es sind 12 Songs, eine Reise zwischen Rock, Melodikrock, Poprock und Prog. Fans und Freunde von Rays Musik werden das Album völlig unterschiedlich wahrnehmen und genau darin liegt die eigentliche Qualität.

Das erste Hören dürfte viele mit Fragezeichen hinterlassen. Das Album braucht seine Zeit, um anzukommen. Dies ist auch ein Verdienst der Streicher, die in vielen auch rockigeren Songs ein tragendes Element darstellen und dafür sorgen, dass Unfulfillment anders klingt als alles, was Ray Wilson vorher veröffentlicht hat. Die Beiträge von Philipp Thimm, Peter Hoff und Uwe Metzler kann man nicht hoch genug einschätzen - aber es ist auch Rays musikalische Weiterentwicklung, die Unfulfillment ermöglichte. Es ist ein weiterer großer Schritt für Ray insgesamt und ein Quantensprung für ihn als Songwriter und Produzenten.


Ought To Be Released: Das Unfulfillment Marketing


1) Die Midnight Mixes

coverIm it-Interview verriet Ray Wilson, dass es von vier Songs des Albums so genannte Midnight-Mixed geben wird. Dabei handelt es sich um reduzierte, nur aus akustischen Gitarren, Kalvier und Streicher-Arrangements bestehende Versionen. Diese speziellen Versionen sind für verschiedene online-Anbieter des neuen Albums erstellt worden. Dort werden sie im Rahmen von Special Editions erhältlich sein. Die Midnight Mixe werden vorläufig nicht auf CD erscheinen. Welcher Song in der Midnight-Version bei welchem Anbieter erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. Diese Information wird an dieser Stelle ergänzt, sobald sie uns vorliegt.

First Day Of Change bietet sich für diese Variante geradezu an. Ohne Schlagzeug und ohne elektrische Gitarren wirkt der Song noch eindringlicher, aber immer noch groß und geradezu majestätisch.

More Than Just A Memory ist schon deutlich anders. Während der Song in seiner ursprünglichen Version sehr flockig und relaxt klingt, verwandelt der Midnight Mix diesen Song fast schon in ein ambient-Stück. Rays Gesang wirkt völlig, tatsächlich kommt bei diesem Mix Rays Gesangsqualität erst richtig zum Vorschein (das lässt sich auch über First Day Of Change sagen). Nach mehreren Durchgängen erscheint dieser Mix sogar noch stärker als die Album-Version.

Tale From A Small Town ist ähnlich wie First Day Of Change eine Steilvorlage für den Midnight-Mix, auch hier profitiert Rays Gesang enorm, es sind deutlich mehr Facetten seiner Stimmkraft wahrnehmbar. Man kann diese Version nur bedingt mit der reduzierten Version seiner Live-Konzerte vergleichen - auf diesem Mix dominieren die Streicher.

Bei The 7th Day ist die Akustik Gitarre deutlich dominanter als bei den anderen Songs. Auch hier entfaltet sich eine andere Atmosphären als bei der Album-Version, wenn auch nicht ganz so eindeutig wie bei den anderen Titeln.

Insgesamt ist die Midnight-Mix Idee eine interessante Produktions-Variante. Es wäre überaus reizvoll, weitere Songs des Albums in diesem Stil zu hören.


2) Unfulfillment auf CD: Genesis vs. Stiltskin

Das Album wird neben dem digitalen Download auch auf "konservativem" Weg vertrieben, also auf CD gepresst. Diese CD enthält die zwölf besprochenen Songs ohne Bonus-Tracks. Das Album kann direkt bei Ray erworben werden (Website oder Konzerte).

genesisvsstiltskinUnfulfillment wird im Handel ebenfalls erhältlich sein, allerdings nur als Genesis vs. Stiltskin Paket zusammen mit Genesis Classic: Live In Poznan. Auf dem Poznan-Livealbum ist auf 2 CDs und einer DVD das Konzert vom Dezember 2010 verewigt, eingespielt mit Ray Wilsons Live-Band und den Berlin Symphony Ensemble. In diesem Konzerte dominieren Genesis-Songs, die durch das Berlin Symphony Ensemble mit klassischen Arrangements aufgewertet werden. Unter den Songs befinden sich neben anderen Not About Us, Carpet Crawlers, No Son Of Mine, Ripples, Congo, Calling All Stations, Turn It On Again oder Another Cup Of Coffee. Dieses 3CD/DVD-Paket wird es zum Sonderpreis geben. Ray selbst hat ein Interesse daran, mit diesem Paket in die Charts zu kommen. Dafür muss man das Set bei Saturn, Media Markt und ähnlichen Anbietern oder bei amazon oder JPC bestellen. Käufe über Rays Website oder am Merchandise-Stand haben keinen Einfluss auf die Chartposition.

Beachtet hierzu auch unsere Newsmeldung vom 18.08.2011.

 


Autor: Christian Gerhardts


Links:
Genesis vs Stiltskin - bei amazon.de vorbestellen
Genesis Classic: Live In Poznan - 2CD/DVD Rezension
Diskussion zu Unfulfillment im it-Forum
Übersicht über alle Ray Wilson Formate und Verfügbarkeiten
Stiltskin Tour 2011 - alle Termine
Genesis Classic on tour - alle Termine

Ray Wilson


weitere Inhalte zum Thema:


Ray Wilson - Live (2CD)

Ray Wilson - Live (2CD) Ray Wilson - Live (2CD) kaufen bei amazon.de
Ray Wilson - Live (2CD) Verse kaufen bei bol.de

Live-Album der Next-Best-Thing-Tour mit einem Querschnitt aus der Karriere von Ray Wilson und weiteren Rockklassikern.


Ray Wilson
Genesis vs Stiltskin: 20 Years & More
DVD/2CD-Set

Ray Wilson<br>Genesis vs Stiltskin: 20 Years & More<br>DVD/2CD-Set Ray WilsonGenesis vs Stiltskin: 20 Years & MoreDVD/2CD-Set kaufen bei amazon.de
Ray WilsonGenesis vs Stiltskin: 20 Years & MoreDVD/2CD-Set Verse kaufen bei jpc.de

Erste Konzert-DVD von Ray Wilson. Full Band Show mit vier STreichern, aufgenommen in Warschau 2013. VÖ: 04.04.2014.


News zu Ray Wilson


Neue Inhalte zu Ray Wilson


AllMyWeb SEO CMS