Deutscher Genesis Fanclub it: Startseite
Deutscher Genesis Fanclub it
Künstler
Du bist nicht eingeloggt! [Einloggen]

Steve Hackett The Night Siren
it25 Jubiläumsevent in Welkers 2017

1

header

Genesis On Tour (10) - Three Sides Live 1982


Dance On A Volcano, Behind The Lines, Follow You Follow Me, Dodo/Lurker, Abacab, Supper's Ready, Misunderstanding, Man On The Corner, Who Dunnit?, Medley: In The Cage/Cinema Show/Raven/Afterglow, Turn It On Again, Los Endos, The Lamb Lies Down On Broadway/Watcher OfThe Skies (instr.), I Know What I Like

Poster...wenn man sich diesen Set betrachtet, gerät man unweigerlich ins Staunen. Die Auswahl der Stücke erinnert zwar sehr an die Abacab-Tour, allerdings entdeckt man bei näherem Hinschauen, dass besagte Songs von absoluten Klassikern sozusagen eingerahmt wurden und in Supper's Ready einen fantastischen Höhepunkt fanden. Nie zuvor wurden von Genesis so dicht aufeinanderfolgend "alte" und "neue" Lieder live präsentiert wie bei diesen Konzerten. Aber es gibt noch andere außergewöhnliche Dinge über die 1982er Tour zu berichten.

Zunächst aber zu den Beweggründen für die Three Sides Live Tour (so die inoffizielle Betitelung dieser Tournee), die ihre Wurzeln in der Veröffentlichung der gleichnamigen Doppel-LP im Juni 1982 fanden. Außer in England wurde die vierte Seite mit Stücken versehen, die aus den Aufnahme-Sessions für Abacab beziehungsweise Duke stammten. Den britischen Fans bot man etwas Besonderes, indem man Live-Material von älteren Tourneen auf die B-Seite der zweiten Platte presste. Ungewöhnlich und einmalig in der Geschichte der Band ist die Tatsache, dass man sich dazu entschloss, im direkten Anschluss an die Veröffentlichung dieses Live-Albums auch eine (Promotion-)Tour folgen zu lassen. Allerdings ist kaum zu übersehen, dass die englische Version von Three Sides Live ganz offensichtlich den Anreiz dazu gegeben hat, auch alte Klassiker wieder auszugraben und live zu spielen. Zudem wurde von offizieller Seite verkündet, dass Genesis dem 10jährigen Jubiläum von Supper's Ready einen Tribut zollen wolle und deshalb diesen Song mit in den Set aufgenommen habe. In den Raum gestellt sei an dieser Stelle die Vermutung, dass Genesis mit den ausgewählten Stücken aus den siebziger Jahren die (nach der Abacab-Tour doch sehr enttäuschten) Fans entschädigen wollte.

1Kurz nach der Verlautbarung der Konzertdaten folgte ein immenser Ansturm auf die Eintrittskarten. In England beispielsweise gingen innerhalb von zwei Wochen über 500.000 Vorbestellungen für die Shows ein, die die Gruppe auf britischem Boden plante. Genesis war zu einem absoluten Top-Act geworden, bei dem die Veranstalter keine Angst vor ausbleibender Nachfrage und leeren Konzerthallen haben mussten. Was die Bühnenshow anbelangt, gab es diesmal ausnahmsweise keine technischen Neuerungen, die bei den Konzerten das Licht der Welt erblicken sollten. Die bereits bei der Abacab-Tour erprobten Varilites kamen natürlich wieder zum Einsatz, und im Zusammenspiel mit dem verwendeten Trockeneis wurden so unvergessene Momente geschaffen. Sehr reizvolle Effekte wurden zudem durch die Verwendung von Schwarzlicht geschaffen. Was den Besuchern der Konzerte da geboten wurde, war mehr als nur ein paar farbige an der Bühnendecke aufgehängte Scheinwerfer. Das auf den Zuschauer einwirkende Szenarium war ein optisch perfekt in Szene gesetztes Spektakel, das die Musik nicht nur untermalte, sondern deren Wirkung noch verstärkte.

2Wie nicht anders zu erwarten war, standen neben Phil, Mike und Tony auch wieder Daryl Stuermer (Gitarre und Bass) und Chester Thompson (Schlagzeug) auf der Bühne. In den USA lud man zudem Bill Bruford als Gastmusiker ein. Dieser hatte Genesis ja schon einmal bei der A Trick Of The Tail-Tour begleitet. Ein ähnlich ungewöhnliches Ereignis gab es am 22. August 1982 in New York. Dort gaben die Bläser von Earth, Wind &: Fire ein einmaliges Gastspiel und begleiteten Genesis bei den eigens für diese Show mit ins Programm genommenen Stücken Paperlate und No Reply At All. Bei den übrigen Konzerten variierte man sowohl in Amerika wie auch in Europa den Set praktisch nicht.

Zur musikalischen Darbietung der Stücke ist zu sagen, dass die gespielten Versionen an vorangegangene Tourneen angelehnt waren und deshalb kaum irgendwelche außergewöhnlichen Überraschungen bargen. Erwähnenswert ist allerdings The Lamb Lies Down On Broadway/Watcher Of The Skies, die jeweils erste Zugabe bei den Auftritten. Das bei der Trick-Tour gespielte und auf Three Sides Live veröffentlichte Medley It/ Watcher bot die Vorlage zu dieser Neuinszenierung. Bei Watcher wurde wiederum nur das instrumentale Intro und Ende dieses Songs präsentiert.

Poster Hamburg 1982Ein großes Anliegen der Band war es, bei dieser Tour in Ländern zu spielen, in denen man seit Jahren nicht mehr live aufgetreten war. So gastierte man beispielsweise auch in Dänemark und Italien, wo Genesis das letzte Mal 1975 bei der The Lamb Lies Down On Broadway-Tour gespielt hatte. In Italien feierte die Band in den frühen Siebzigern ihre größten Erfolge außerhalb Englands, und die frenetischen Fans bedankten sich bei ihnen mit einer unglaublichen Begeisterung und drei restlos ausverkauften Konzerten. Übrigens ließ es sich Phil auch diesmal nicht nehmen, seine kleinen Geschichten, die er sich zu einigen Liedern ausgedacht hatte, in der jeweiligen Landessprache vorzutragen.

So auch geschehen am 10. September 1982 im Wilhelm-Koch-Stadion in Hamburg. Dieses Konzert, welches das einzige in Deutschland während dieser Tour war, gilt in Fan-Kreisen noch heute als fantastisches Erlebnis. Aus der ganzen Republik pilgerten die Genesis-Anhänger in die Hansestadt und ließen diese Show zu einem Kult-Ereignis der Extraklasse werden, über das man noch Jahre später voller Enthusiasmus sprach. Aber auch ein anderer, einmaliger musikalischer Leckerbissen ließ diesen Abend zu etwas ganz Besonderem werden.

3Eigens für diese Show wurde nämlich (auf eigenen Wunsch von Genesis) King Crimson, die zu der Zeit ebenfalls auf Tournee waren, als Vorgruppe engagiert. Die Faszination, die Robert Fripp &: Co. noch in den Achtzigern auf Banks, Rutherford und Collins ausübten, veranlasste sie sogar dazu, ein gerade stattfindendes Interview zu unterbrechen, um den Klängen von King Crimson zu lauschen. Das sollte aber noch lange nicht das Ende der Besonderheiten während dieses jahres sein. Am 10.11.72 spielte Genesis im legendären Marquee Club in London. Am 27.09.82, also nach fast zehn jahren, sollten diese heiligen Hallen wieder der Schauplatz für ein ungewöhnliches Konzert sein. Ungewöhnlich deshalb, weil die Gruppe unter dem Namen The Garden Wall (eine der beiden Schulbands, aus denen Genesis entstand) auftrat. Als die Fans von dieser Show Wind bekamen, wurden die Eintrittskarten natürlich heiß begehrt. Viele übernachteten vor dem Eingang des Theaters, und am nächsten Morgen hatte sich bereits eine lange Warteschlange gebildet. Bereits um 10.30 Uhr war das Konzert ausverkauft. Nur fünfhundert Leute hatten dann die Chance, den Club zu betreten, und natürlich gab es an diesem Tag Hunderte, die leer ausgehen sollten. Aber es sollte für sie keinen Grund geben, enttäuscht zu sein. Denn es kündigte sich der absolute Höhepunkt des Jahres 1982 an: Genesis spielte wieder ein Konzert zusammen mit Peter Gabriel!

4Wie war es dazu gekommen? 1981 hat Peter Gabriel die Organisation W.O.M.A.D. (World Of Music, Arts And Dance) ins Leben gerufen. Seitdem stellen Künstler aus der ganzen Welt bei sogenannten W.O.M.A.D.-Festivals ihre Kulturen vor. Das erste dieser Festivals fand am 16. und 17. juli 1982 in Shepton Mallet statt. Es endete in einer riesigen finanziellen Katastrophe und einem Schuldenberg von £189.000. Als Genesis von ihrem Manager Tony Smith von diesem Desaster hörten, entschlossen sie sich, als Abschluss ihrerTournee ein Benefizkonzert zugunsten von W.O.M.A.D. zu geben. Peter, der sich mitverantwortlich für die entstandenen Schulden fühlte, wollte an dieser Veranstaltung teilnehmen. So kam es am 2. Oktober 1982 zu einem ehrwürdigen Reunion-Konzert, das als "Six Of The Best" in die Geschichte von Genesis einging. Die Proben für dieses Ereignis fanden am 28., 29. und 30. September im Hammersmith Odeon von London statt, wo zudem die drei letzten Konzerte der Three Sides Live-Tour gegeben wurden. 50.000 Fans aus der ganzen Welt waren in den Concert Bowl von Milton Keynes gekommen, um die "Wiedervereinigung" von Genesis und Peter Gabriel mitzuerleben. Im Vorfeld dieses Festivals traten John Martyn, The Blues Band und Talk Talk auf. Punkt neunzehn Uhr betraten Tony, Mike, Phil, Chester und Daryl die Bühne. Ein von vier Leichenbestattern getragener Sarg war dann im Rampenlichtzu sehen. Der Sarg öffnete sich, und heraus stieg Peter im "Rael"-Outfit, um sogleich das Konzert mit Back In N. Y. C. zu beginnen.

5Es folgten zwei Stunden voller Begeisterung, einmaliger Gefühle, Freude und Faszination. Als krönender Abschluss dieser unglaublichen Zeitreise erschien auch noch Steve Hackett, um seine ehemaligen Band-Kollegen bei den beiden Zugaben zu begleiten. Folgende Stücke wurden an diesem Abend gespielt: Back In N. Y.C., Dancing With The Moonlit Knight (Intro), The Carpet Crawlers, Firth Of Fifth, The Musical Box, Solsbury Hill, Turn It On Again, The Lamb Lies Down On Broadway, Fly On A Windshield, Broadway Melody Of 1974, In The Cage, Supper's Ready, I Know What I Like, The Knife. Das Wetter war alles andere als angemessen für dieses Konzert, aber obwohl es praktisch ununterbrochen regnete, war jeder Anwesende über das glücklich, was er da miterleben durfte. Bei Supper's Ready gab es übrigens die einzigen Momente dieser Stunden, in denen es aufhörte zu regnen...

Autor: Bernd Zindler
Fotos: * Robert Ellis / # Alan Perry
Vielen Dank an George German für die freundliche Unterstützung bei den Konzertpostern!


Tourdaten Three Sides Live Tour (Recherche-Stand: 17.07.2012)

01.08.82 Peoria - Civic Center
USA
02.08.82 Chicago (Hoffman Estates) - Poplar Creek Music Theater
USA
03.08.82 Chicago (Hoffman Estates) - Poplar Creek Music Theater USA
06.08.82 Berkeley - Greek Theatre
USA
07.08.82 Berkeley - Greek Theatre USA
08.08.82 Berkeley - Greek Theatre USA
09.08.82 Los Angeles - Forum
USA
10.08.82 Los Angeles - Forum USA
11.08.82 Tempe - Grady Gammage Memorial Autorium
USA
13.08.82 Dallas - Reunion Arena
USA
14.08.82 Houston - The Summit
USA
15.08.82 Oklahoma City - Myriad Convention Center
USA
16.08.82 St. Louis - Arena
USA
18.08.82 Clarkston - Pine Knob Music Theater
USA
19.08.82 Columbia - Merriweather Post Pavilion
USA
21.08.82 Philadelphia - John F. Kennedy Stadium
USA
22.08.82 New York City - Forest Hills Stadium
USA
23.08.82 New York City - Forest Hills Stadium USA
25.08.82 New Haven - Veterans Memorial Coliseum
USA
26.08.82 Saratoga Springs - Saratoga Performing Arts Center
USA
27.08.82 Rochester - Community War Memorial
USA
28.08.82 Toronto - C.N.E. Grand Stand
Canada
29.08.82 Montreal - Stade Jarry
Canada
03.09.82 Genf - Stade des Charmilles
Schweiz
04.09.82 Fréjus - Les Arènes
Frankreich
06.09.82 Pisa - Tirrenia Film Studios
Italien
07.09.82 Rom - PalaEur
Italien
08.09.82 Rom - PalaEur Italien
10.09.82 Hamburg - Wilhelm-Koch-Stadion
Deutschland
12.09.82 Stockholm - Johanneshovs Isstadion
Schweden
13.09.82 Kopenhagen - Brondbyhallen
Dänemark
14.09.82 Göteborg - Scandinavium
Schweden
16.09.82 Brüssel - Vorst Nationaal
Belgien
18.09.82 St. Austell - Coliseum
UK
19.09.82 Shepton Mallet - Showering Pavilion
UK
20.09.82 Birmingham - National Exhibition Centre
UK
21.09.82 Birmingham - National Exhibition Centre UK
22.09.82 Deeside - Leisure Centre
UK
23.09.82 Leeds - Queens Hall
UK
24.09.82 Ingliston - Royal Highland Exhibition Centre
UK
25.09.82 Ingliston - Royal Highland Exhibition Centre UK
27.09.82 London - Marquee Club (as "The Garden Wall")
UK
28.09.82 London - Hammersmith Odeon
UK
29.09.82 London - Hammersmith Odeon UK
30.09.82 London - Hammersmith Odeon UK

SIX OF THE BEST

02.10.82 Milton Keynes - Concert Bowl
UK


Poster 2 Poster 1
3

4

Genesis


Steve Hackett - Genesis Revisited II - 2CD

Steve Hackett - Genesis Revisited II - 2CD Steve Hackett - Genesis Revisited II - 2CD kaufen bei amazon.de
Steve Hackett - Genesis Revisited II - 2CD Verse kaufen bei bol.de

Neues Album mit Neuinterpretationen alter Genesis-Klassiker und umfangreicher Gästemusikerliste


Peter Gabriel - Secret World Live (DVD)

Peter Gabriel - Secret World Live (DVD) Peter Gabriel - Secret World Live (DVD) kaufen bei amazon.de
Peter Gabriel - Secret World Live (DVD) Verse kaufen bei jpc.de

Wiederveröffentlichung des legendären Konzertfilms, vollständig überarbeitet und mit zusätzlichem Bonusmaterial. VÖ: 29.06.2012


News zu Genesis


Neue Inhalte zu Genesis


AllMyWeb SEO CMS